Willkommen auf unserem Blog!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren Sie als erstes von neuen Themen der Immobilienbranche. Abonnieren Sie hier unsere neuesten Veröffentlichungen.

Mock_Up_Blog copy

Pick a topic, any topic.

Allthings fokussiert sein Team

  ENGLISH VERSION BELOW Das Start-up aus Basel reagiert auf veränderte Marktbedingungen und treibt die konsequente Automatisierung seines Angebots weiter voran. Die Services von Allthings bleiben dabei in gewohnter Qualität bestehen. Das Proptech-Unternehmen Allthings hat heute eine Verkleinerung des Teams bekannt gegeben. Allthings trennt sich von 29 Mitarbeitern. Die Digitalisierung der Verwaltung von Immobilien ist ein zeitintensives Unterfangen bei mittleren und grösseren Akteuren der Immobilienwirtschaft und hat das Wachstum von Allthings verlangsamt. Das Unternehmen wird die Automatisierung der Services weiter vorantreiben und ausbauen.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

“Collaboration is key” – The first Allthings Summit 2019 establishes itself as a networking platform for experts

GERMAN VERSION BELOW

Read More

How the Real Estate Industry can benefit from strategic partnerships with Proptechs

GERMAN VERSION BELOW

Read More

Five PropTech Solutions to Watch Out For

The real estate industry has for the most part, been a slow starter when it comes to digitization. But that has changed significantly over the past five year, as different stakeholders within the industry realize the impact that digital solutions can have and the competitive difference it can give them.

Read More

Real Estate 2020: Diese vier globalen Megatrends verändern aktuell die Branche

ENGLISH VERSION BELOW

Read More

‘my7cents’: Hannah Nöthig über Effizienzgewinne und das nächste boomende Nutzungskonzept

ENGLISH VERSION BELOW

Read More

Die PropTech-Szene wird erwachsen: Von Pilotprojekten hin zu langfristiger Wertschöpfung und dauerhaften Partnerschaften

Im April 2019 zählte proptech.de 289 PropTechs in Deutschland. Zum ersten Mal seit Beginn der Zählung 3.7% weniger als noch im Vorjahr. Eine Entwicklung, die zeigt, dass die Start-up Szene im Immobilienbereich erwachsen wird. Technologieunternehmen mit den besten Lösungen setzen sich durch und werden ausgerollt. Wiederum andere haben es nicht über die Phase der Pilotprojekte hinaus geschafft. Eine Konsequenz jeder Evolutionsstufe und ein Zeichen, dass sich die Szene weiter professionalisiert.

Read More

[CASE STUDY] Living as a Service. New way of living for a generation of young working adults

The Allthings digital tenant management platform is helping Change= to realize its vision of a brandnew property utilization concept, with a focus on value added services to build communities and transform the tenant experience.

Read More

‘my7cents’: Dr. Claudia Nagel on new digital services and unnecessary processes

GERMAN VERSION BELOW

Read More

Steigerung von Mieterlebnis und Effizienz durch die Einführung einer Mieter-App am Beispiel der Weber Verwaltungen AG

Read More

Vier Wege wie Sie die Effizienz im Mietermanagement um bis zu 70% steigern können

ENGLISH VERSION BELOW

Read More

Wie Allthings Essential den Einstieg in das digitale Mietermanagement erleichtert

ENGLISH VERSION BELOW Bisher richtete sich unsere Allthings Plattform hauptsächlich an große Immobilienunternehmen, die bereits erste Schritte in Richtung Digitalisierung gegangen sind. Mit Allthings Essential, der neuen Einstiegslösung für die Mieterverwaltung, präsentieren wir eine Kernversion unserer technisch robusten Enterprise Plattform. Damit können von nun an auch kleine und mittlere Immobilienunternehmen einfach und schnell die Effizienz ihrer operativen Prozesse erhöhen.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

How digital tenant management platforms are shaping the future of real estate

GERMAN VERSION BELOW Choosing a digital platform to manage a property portfolio and the tenants that live in those properties can feel like a daunting task. If a real estate company is doing well and is stable, isn’t facing any major competition and isn’t especially digitally inclined, then there can be a lot of inertia when it comes to implementing new digital technology. But smart real estate companies are starting to become more aware of the growing need for digital solutions to improve tenant relations, help their organizations become more efficient and to provide the business with the platform for future growth. Yet it’s also clear that a good many real estate firms can be risk averse and always have an eye on Return on Investment (ROI). They also want any technology implementation to be simple, pain-free and for everything to work smoothly. Overcoming this reticence is becoming essential for real estate firms, as consumers (including tenants) increasingly use digital tools to manage their day-to-day lives.

Read More

Topics: IN GENERAL

3 tenants stories on how the app for their flat enhanced their life

In the last couple of weeks we kept you informed on the launch of erlenapp, the app for the residential area Erlenmatt West that makes life of every tenant easier, more sustainable and more fun. When the first residents moved into Erlenmatt West, we were overwhelmed by a check-in ratio of over 80%. So far, tenants use erlenapp at least two times a week, and today we want to share some stories with you on how erlenapp enhanced tenants’ lifes.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Breaking news: Our newly launched vertical Allthings | Home judged best connected home solution during mobile world congress 2015

Our new vertical ALLTHINGS | HOME, that has been launched only last week, has been judged best connected home solution during Mobile World Congress 2015.

Read More

Sebastian Tschan is Allthings’ new CTO

Sebastian Tschan is returning to Allthings from the tech city London and as from now, he takes the position of Allthings’ CTO. Sebastian, a full stack web architect, worked for Aquantum and then for Blinkbox, and after years of traveling in Japan, Mexico and Great Britain, he will lead the developer team in Freiburg. Sebastian loves sports, Japanese and traveling and has kept his hacker spirit. We are very happy to have him back home!

Read More

Allthings Launches First Property Management Chatbot Solut

(find German version here) Chatbots are functionalities based on artificial intelligence which, after a learning phase, can largely take over certain dialog-related tasks independently. Chatbots can, for example, carry out entire conversations regarding operational incidents in buildings with tenants. Chatbots have great usage potential in real estate, especially

Read More

Stefan’s TEDx talk about digital urban developemnt and city APIs

As usual with TED, they ask for ideas that are worth spreading. This year TEDx Basel took place under the theme “Past, Present, Future”. In my TEDx talk, I decided to talk about the past, present and future of a specific area in our city, the erlenmatt.

Read More

New features, new user interface

We supported a lot of our customers over the past months to implement Allthings in their properties and portfolios and further developed our product. Last week we launched the new version of our user interface! Its content is structured in a clear and straightforward way and has become even easier to use. Additionally, we set up the platform in a way that we can add as many micro-apps to an app as desired. Micro-Apps are functions and services, which are developed by us, our customers and third-party providers and that are made available through a kind of micro-app store. Each micro-app has specific capabilities; customers can individually choose those that fit their real estate best.

Read More

7 ways in which erlenapp helps reach the goals of a 2000 watt residential area

This week, the Erlenmatt West residential area in Basel, Switzerland, was recertified as a 2000 watt residential area. Yeah! And we are really proud that we contributed our part to the recertification! The 2000 watt residential area is a certificate in Switzerland that awards residential areas for their sustainable use of resources when establishing and operating buildings. To get the certificate, residential areas need to deliver a quantitative proof. And there is also a qualitative one, for which you need to collect points. Residential areas get the points for the 2000 Watt certificate by covering aspects in five different categories: management, communication and cooperation, waste management, building, and mobility.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

The digitization of the real estate industry – survival of the digitally fittest

A study of the Lucerne University reveals that real estate businesses that miss jumping on the bandwagon of digitization can be threatened in their existence.

Read More

Topics: FALLSTUDIEN

Was Mieter und Mieterinnen wollen: digitale Service-Präferenzen für zuhause

Dieser Frage ist das Mobiliar Lab für Analytik an der ETH Zürich zusammen mit dem ETH Software-Spin-off Allthings auf den Grund gegangen.

Read More

Two new features and: why loosing your key is not that bad with our new Kaba Micro-App!

As businesses cool down everywhere for the summer break, we at Allthings are busy introducing new features. Service center upgrade We have recently updated our service center with more advanced ticketing capabilities that manage tickets automatically depending on criteria such as ticket category and location. This is the first step towards a larger overhaul of our service center to be launched this coming fall. First tests with customers were quite promising – all interactions with tenants, service providers and colleagues will be managed in a much more efficient and user-friendly way. External service providers can be easily integrated in the process without giving full access to the platform.

Read More

Digital transformation in the real estate business

The last two weeks we have been in the US again. Apart of plenty of discussions with potential customers and partners, we’ve also scanned the real estate market. More precisely: We were having a deeper look at some start-ups that are active or moving into that industry. There is much more activity in the digital space in the last two years around real estate than ever before, and combined with the fact that this industry is a fairly traditional business, it’s pretty clear that real estate is one of the next big things regarding digital transformation.

Read More

Allthings erweitert Führungsmannschaft

Das PropTech Unternehmen Allthings erweitert die Führungsmannschaft um zwei Heads of Business Development. Dirk Dittrich übernimmt dabei die Position des Directors / Head of Business Development Germany. Gregor Kälin übernimmt dieselbe Funktion für den Heimmarkt Schweiz. Beide werden in ihrer neuen Funktion direkt an CEO Stefan Zanetti berichten und die Unternehmensentwicklung sowie den Vertrieb im jeweiligen Land übernehmen.

Read More

Allthings lanciert Version 3 der Plattform

Pünktlich zur Expo Real lanciert Allthings einen vollständigen Update der Plattform für die Immobilienwirtschaft, die alle digitalen Dienste rund um ein besseres Leben in Gebäuden vereint. Die dritte Version umfasst zahlreiche technische und funktionale Neuerungen sowie eine neue, eigene Designsprache.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Recipe for a great team event

Take the following ingredients: A great team Some Segways Great portions of Spätzle and ice cream A pinch of spice Okay, I admit that on this picture we look a bit like pensioners on their way to the local flower seed exhibition, but segwaying is actually a lot more fun than it looks like it is.

Read More

How erlenapp facilitiates lives in residential areas

erlenapp helps make the residential area Erlenmatt West in Basel smarter and the lives of tenants, managers and investors easier. Shqipe Sylejmani, a tenant in Erlenmatt West, is a fan of erlenapp because it regularly plots her water and energy consumption and because its newsfeed allows her to connect with her neighbours. Property manager Michael Hahn likes erlenapp because tenants can contact him directly via the service-center, which simplifies work flows immensely. Investor representative Britta Richli is enthusiastic because erlenapp helps transfer the visions of the 2000 watt society into reality. Watch the movie to learn more about erlenapp!

Read More

Topics: NEU LANCIERT

PRIVERA lanciert als erste Immobiliendienstleisterin ein Online-Mieterportal

Als erste Immobiliendienstleisterin in der Schweiz lanciert PRIVERA ein Onlineportal für ihre Mieter. Das Mieterportal bietet den Mietern unter anderem eine direkte Kommunikation mit der Bewirtschaftung sowie eine effiziente Abwicklung aller Meldungen mit laufendem Statusbericht.

Read More

Ronald Bosch wird neuer Head of Sales Residential bei Allthings

Ronald Bosch ist neuer Head of Sales Residential in Deutschland beim PropTech Unternehmen Allthings. Der 54-Jährige berichtet in seiner Funktion direkt an den Allthings CEO Stefan Zanetti. Neben Dirk Dittrich, der als Head of Business Development Germany die Geschäftsentwicklung mit Hauptfokus auf Gewerbeliegenschaften seit diesem Sommer verantwortet, ist das innert kurzer Zeit schon der zweite Zugang von gestandenen Immobilien-Vertriebskräften für das deutsch-schweizerische Technologieunternehmen.

Read More

Allthings schliesst Finanzierungrunde ab und verstärkt Gründerteam

Allthings hat heute eine erste Finanzierungsrunde über rund ein halbe Millionen Schweizer Franken abgeschlossen. Investoren sind unter anderem Ariel Lüdi, früher Salesforce Vertriebschef in Europa und zuletzt CEO von hybris, Alois Flatz, bis vor kurzem Partner der Private Equity Beteiligungsgesellschaft Zouk Capital sowie Holger Reinhardt, Chief Technology Officer des deutschen Medien- und Softwareanbieters Haufe. Alle neuen Investoren werden Mitglied des Unternehmensbeirats. Die Mittel werden für die Vergrösserung des Vertriebs- und des Entwicklungsteams verwendet. Aktuell hat Allthings 13 Mitarbeiter, acht davon in der Softwareentwicklung.

Read More

Allthings schliesst Finanzierungsrunde über CHF 2 Millionen und expandiert in mehrere europäische Länder

Allthings hat heute eine weitere Finanzierungsrunde über knapp 2 Millionen Schweizer Franken geschlossen. Neben zwei der bisherigen Investoren, Ariel Lüdi, der Salesforce in Europa aufgebaut und jahrelang hybris als CEO geführt hat, und Alois Flatz, Senior Advisor bei Generation Investment Management beteiligen sich neu Marc Stilke, Lars Grosenick, Martin Strobel sowie weitere Investoren und Mitarbeiter.

Read More

Professional 2D visualization now available for tenants and new functions in our content management

Visimove is a professional tool to visualize building plans that we now make available to tenants in buildings equipped with this third-party micro-app provided by Movecons. With this tool it is possible to get true-to-scale floor plans and to accurately measure distances and areas within an apartment or office. The tool is implemented once in an automatic process by the property owner or manager and isavailable to all tenants. After the successful implementation of Archilogic’s 3D visualization micro-app this is already the second third-party micro-app for advanced, digital visualization of floor plans. These tools are often used by tenants for selecting furniture, discussion with craftsmen or to virtually show the apartment or office to friends, colleagues and family.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Früherer Xing-Länderchef wird Managing Director für Schweiz und Österreich bei Allthings

Das Proptech Unternehmen Allthings verstärkt das Management mit Robert Beer, der per 1. Februar die Position des Managing Directors Schweiz & Österreich übernimmt. Robert Beer wird die Länderorganisationen führen und die Unternehmensentwicklung sowie den Vertrieb in den beiden Ländern verantworten.

Read More

Stronger together – when leading tech companies join forces to transform the real estate industry

As a leading Swiss/German tech company in real estate, we have joined forces with other leading companies, namely building radar, blackprintpartners, Immomio, LEVERTON and ZINSLAND to co-found the German Property Technology Initiative.

Read More

Allthings lanciert erste Chatbot-Lösung im Property Management

Chatbots sind auf künstlicher Intelligenz basierende Funktionen, die nach einer Anlernphase gewisse Dialogaufgaben weitgehend selbstständig übernehmen können. Chatbots können so z.B. Konversationen zu operativen Vorfällen in Gebäuden mit Mietern abschließend durchführen.

Read More

qipp wird zu Allthings und eröffnet Berliner Office

Die 2013 gegründete qipp ag hat sich in den vergangenen zwei Jahren rasant von einem Startup mit einer generischen Plattform zu einem branchenbekannten PropTech-Player und Software-Anbieter für die Immobilienbranche weiterentwickelt.

Read More

PropTech Allthings geht strategische Kooperation mit Oracom ein

Das PropTech Unternehmen Allthings geht eine Kooperation mit Oracom, dem Berliner Kommunikationsspezialisten für die Immobilienwirtschaft, ein. Dabei verknüpfen die beiden Unternehmen ihre jeweiligen Kernleistungen Service-Center und digitale Plattform sowie ihre Zusammenarbeit im Vertrieb.

Read More

Allthings gewinnt Golden Headset Awards 2016

Am 3. November 2016 wurden im Rahmen der awards night 2016 in Zürich die Stars der Kundeninteraktion ausgezeichnet. Dabei wurde Allthings zum Gewinner in der Kategorie Small & Beautiful gekürt. In der Kategorie Small & Beautiful werden KMUs und Start-Ups nominiert, welche innovative Ideen in den Bereichen Mitarbeiterorientierung, Kundenfokus oder Innovationskraft an vorderster Front umsetzen. Ziel ist es, die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Customer-Contact-Branche durch Hervorheben und Bekanntmachen der besten Unternehmen weiter voranzutreiben und publik machen. Allthings konnte die Jury in allen Bereichen überzeugen und wurde zum Gewinner der Kategorie gewählt.

Read More

Losinger Marazzi rüstet 45 Grossprojekte mit Allthings aus

English version below / Version française en bas Der Areal- und Immobilienentwickler Losinger Marazzi legt den Grundstein für seine strategische Smart-City-Initiative: Als erstes Unternehmen  rüstet es alle seine Grossprojekte mit einer digitalen Applikation für ihre zukünftigen Bewohner und Nutzer aus. Die Wahl fällt erneut auf Allthings Technologies, das deutsch-schweizerische PropTech Unternehmen mit seiner modularen Immobilien-Service-Plattform „Allthings“. In den vergangenen rund zwei Jahren wurden mit den 2000-Watt-Arealen „Erlenmatt West“ in Basel, „Im Lenz“ in Lenzburg und „Greencity“ in Zürich sowie dem Office-Standort „Twist Again“ in Bern oder der Wohnüberbauung „Sommerrain“ in Ostermundigen bereits verschiedene Projekte mit quartier- oder gebäudeeigener App entwickelt und realisiert. Nun bauen die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit in den nächsten drei Jahren weiter aus.

Read More

Dafür braucht es keinen Property Manager

Markus Gerharz von der Zeitschrift Immobilienmanager hat unseren CEO Stefan Zanetti zu einigen aktuellen Themen interviewt. das volle Interview inkl. Bildmaterial findet sich hier: http://www.immobilienmanager.de/multi-tenant-objekte-bieten-sich-an/150/45880/?xing_share=news

Read More

Topics: INTERVIEWS

Allthings rüstet 217 Gebäude des Credit Suisse Real Estate Investment Management mit einer hochwertigen Wohn-Service-Applikation aus.

English version below Allthings rüstet 217 Gebäude des Credit Suisse Real Estate Investment Management mit einer Applikation aus. Sämtliche Mieterinnen und Mieter in den über 3500 Wohnungen mit dem Dienstleistungspaket „LIVING SERVICES“ können ab Januar 2018 eine Vielzahl digitaler Dienste über die neue Applikation beziehen. Seit 2008 bietet das Real Estate Investment Management der Credit Suisse unter der Marke „LIVING SERVICES“ hochwertige Dienstleistungen rund ums komfortable Wohnen: Von Troubleshooting über Ferienabwesenheitsbetreuung bis hin zu Reinigungsdienstleistungen können die Mieterinnen und Mieter über LIVING SERVICES eine Reihe von haushaltsnahen Dienstleistungen beziehen. Ab Januar 2018 werden die Services auf eine neue Plattform gestellt: Allthings wird für die Credit Suisse eine rundum neue LIVING SERVICES Applikation bereitstellen. Neben den schon bestehenden Dienstleistungen werden über die Applikation auch weitere innovative, digitale Services rund um das Wohnen angeboten. Vor allem wird über diese Applikation auch die Kommunikation zu Verwaltung/Hauswartung und mit den Nachbarn den heutigen Bedürfnissen angepasst.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

PropTech Allthings löst industrieweite Herausforderung im Umgang mit ERP Systemen

Allthings, das deutsch-schweizerische Prop-Tech Unternehmen, hat einen Connector entwickelt, welcher den Datenaustausch zwischen jedem ERP System der Immobilienwirtschaft und der Allthings Plattform automatisiert organisiert.

Read More

Sind Daten der neue Beton?

Werden auch im Immobilienumfeld Daten wertvoller als die Produkte / Objekte selbst? Gilt statt dem Bonmot “Daten sind das neue Öl” in dieser Branche neu gar “Daten sind der neue Beton”? Jedenfalls führt die Digitalisierung auch in der Immobilienwirtschaft zu enormen Datenmengen. Insbesondere entstehen auch ganz neue Klassen von Daten, z.B. durch Applikationen, wie sie von Allthings in den Markt gebracht werden. In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift immobilia zeigen wir auf, welche Arten von Daten neu verfügbar werden, und welche Geschäftspotentiale sich daraus ergeben können.

Read More

Work hard, play hard – Mit Vollgas und viel Herzblut auf zu neuer Bestform…

Donnerstagabend, 18:00 Uhr in Freiburg. Startschuss für das Treffen der gesamten Mannschaft im War Room unserer Produktentwicklung. Nach großem Hallo und herzlicher Begrüßungsrunde aller Freiburger, Berliner und Schweizer Kollegen folgt die mittlerweile schon monatliche Vorstellungsrunde, schließlich sind wir seit Februar schon wieder ordentlich gewachsen. Und dann ging‘s auch schon los, mit der Tram auf zum Spanier, um bei einem schönen Glas Wein und den besten Tapas außerhalb Spaniens mit den Kollegen einen tollen Abend zu genießen. Mein Eindruck? Wenn Gründer, Entwickler und Vertrieb mit Customer Success bunt gemischt an einem Tisch sitzen und man neue Kolleginnen und Kollegen nicht von bestehenden unterscheiden kann, das Gelächter sich über den ganzen Tisch erstreckt und die Helden-Geschichten immer ausschweifender werden, dann ist man wohl beim Allthings Teamabend gelandet. 

Read More

Immobilien-Serviceplattformen: ignorieren, monopolisieren oder standardisieren?

Mit der Entwicklung von mieter-orientierten digitalen Serviceplattformen stellt sich aus Sicht von Immobilien-Eigentümern und Asset Managern die Frage, ob und wie sie sich dazu positionieren sollen. Sollen sie die Entwicklungen einfach ignorieren und dem Markt überlassen? Wäre es besser, auf die Plattform eines Anbieters zu setzen? Oder sollen die Immobilienunternehmen gemeinsam einen Standard etablieren? Zu diesen Fragen haben wir die wichtigsten strategischen und technischen Aspekte aus Eigentümersicht aufgearbeitet – mit einem eindeutigen Ergebnis.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

Allthings Launches First Property Management Chatbot Solution

The swiss-german proptech specialist Allthings has introduced the first chatbot-based feature on its platform and implemented it with a first customer. Chatbots are functionalities based on artificial intelligence which, after a learning phase, can largely take over certain dialog-related tasks independently. Chatbots can, for example, carry out entire conversations regarding operational incidents in buildings with tenants. Chatbots have great usage potential in real estate, especially in the realm of property management. Sebastian Tschan, CTO of Allthings, says: “Bot technologies enable the automation of standardised processes. A chat interface provides users with a familiar environment to communicate with the bot in a natural way. In doing so, inquiries can be processed in real-time and with constant availability.”

Read More

Kooperation mit KIWI: Immobilien-Service-Plattform Allthings öffnet nun auch Türen

KIWI, der Marktführer für schlüssellose Zugangssysteme in Deutschland, und das PropTech Unternehmen Allthings kooperieren, um das Öffnen von Türen für Mieter, Hausverwalter und Dienstleister künftig noch einfacher zu machen.

Read More

Chatbots in der Immobilienverwaltung

Markus Gerharz von der Zeitschrift Immobilienmanager hat unseren CEO Stefan Zanetti zu Chatbots in der Immobilienverwaltung interviewt. Das volle Interview inkl. Bildmaterial findet sich hier: http://www.immobilienmanager.de//chatbots-in-der-immobilienverwaltung/150/50495/?xing_share=news Herr Zanetti, Sie haben die erste Chatbot-Lösung für das Property Management präsentiert: Was muss man sich darunter vorstellen? Stefan Zanetti: Chatbots sind auf künstlicher Intelligenz basierende Dialogsysteme – oder vereinfacht ausgedrückt: Programme, mit denen man sich in natürlicher Sprache unterhalten kann. Chatbots können gewisse Dialogaufgaben selbstständig übernehmen und haben vor allem in Bereichen mit standardisierbaren Abläufen ein großes Anwendungspotential.

Read More

Topics: INTERVIEWS

‘my7cents’: PropTech Investor Marc Stilke über die Digitalisierung in der Immobilienbranche

Mit “my7cents” starten wir eine neue Serie auf dem Allthings Magazine: Ausgewiesene Persönlichkeiten an der Schnittstelle Immobilien / Digitalisierung geben Antworten auf sieben unkonventionelle Fragen, die sie aus einem Pool von 21 möglichen Fragen selbst auswählen. Heute: Marc Stilke.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Wenn zwei PropTechs kooperieren: Umzugsplattform MOVU wird in Immobilien-Service-App Allthings integriert

MOVU, die bekannteste und grösste Umzugsplattform der Schweiz, und Allthings, der Anbieter der führenden digitalen Plattform für Immobilien-Services kooperieren: Über die Allthings Mieter-App können Nutzer künftig Umzugs- und Reinigungsangebote bei MOVU buchen, während Property Manager und Immobilieneigentümer diesen Zusatzdienst monetarisieren können. “Das warme Wasser funktioniert nicht, ich setze gleich eine digitale Meldung an meine Hausverwaltung ab”. “Per wann kann ich kündigen?”, “Ich erwarte ein Paket, ob meine Nachbarin es annehmen würde?” – all diese Angelegenheiten können Mieter einer Immobilie, die mit der Allthings Service-Plattform ausgestattet ist, bequem über das Interface ihrer Mieter-App erledigen. Durch die Kooperation mit MOVU können Mieter nun auch Umzugs- und Reinigungsservices in wenigen Schritten über die Applikation buchen. “Wir freuen uns mit Allthings einen Partner gewonnen zu haben, der genau wie wir das Leben für Mieter durch digitale Services vereinfachen will. Durch die Kooperation erhöhen wir unsere Reichweite und ermöglichen es den Nutzern der Allthings-Plattform die Services von MOVU noch schneller und einfacher in Anspruch zu nehmen”, so Laurent Decrue, Mitgründer und CEO von MOVU. Die Funktionen des schnell wachsenden Schweizer Startups sind nahtlos in der Mieter-App von Allthings integriert, d.h. Umziehende können die Beauftragung eines qualitätsgeprüften Umzugsunternehmens – von der Anfrage bis zur Buchung – medienbruchfrei abwickeln. Zusätzlich können Property Manager und Immobilieneigentümer, die ihre Immobilien mit Allthings ausgerüstet haben, das Serviceangebot von MOVU monetarisieren. Robert Beer, Managing Director Schweiz & Österreich von Allthings, erklärt: “Die Allthings Plattform ist bewusst offen und modular aufgebaut. So lassen sich Dienste von Drittanbietern wie MOVU smart integrieren. Das bietet nicht nur den Mietern den Vorteil, dass ihnen verschiedene Services zur Verfügung stehen, die ihnen das Leben im Haus und Büro – oder in diesem Fall beim Umzug – erleichtern. Für unsere Auftraggeber, die ihre Immobilien mit Allthings ausstatten, ergibt sich die Möglichkeit das Ökosystem an immobiliennahen Produkten und Diensten über den Verkauf aus der App heraus zu monetarisieren”. Über MOVU Die MOVU AG betreibt die erfolgreichste Plattform für Umzüge und Umzugsreinigungen in der Schweiz. Seit 2014 können Kunden auf MOVU.ch eine Anfrage erstellen und erhalten im Anschluss fünf Offerten mit Fixpreisen von ausgewählten Partnerunternehmen. Die Buchung des Services erfolgt direkt über die Plattform. Darüber hinaus profitieren die Umziehenden von einem persönlichen Kundenberater, der ihnen während des gesamten Umzugs kostenlos zur Seite steht. Zu den Partnern gehören namhafte Firmen wie Swisscom, UBS, Helvetia und ImmoScout24. MOVU wurde in Zürich gegründet, beschäftigt aktuell ca. 30 Mitarbeitende und betreibt zusätzlich ein Büro in Belgrad. Mehr Informationen auf www.movu.ch

Read More

Topics: ALLGEMEIN

‘my7cents’: Christian Bogatu über die schlüssellose Zukunft der Immobilienbranche

Dr.-Ing. Christian Bogatu ist Unternehmer mit Fokus auf Hardware Startups. Er ist Mitgründer von Kirsen Global Security, einem weltweit führenden Unternehmen für Sicherheitstechnik in der Logistikindustrie. Umfassendes Know-How in den Bereichen Strategie und Unternehmensführung erwarb sich der Hardware-Experte u.a. in fünfjähriger Tätigkeit als Unternehmensberater bei McKinsey & Company. 2012 hat er KIWI mitgegründet, dem führenden Anbieter für schlüssellose Zugangssysteme in Deutschland. Was er zur Digitalisierung in der Immobilienbranche zu sagen hat, verrät er uns diese Woche in unserer Reihe “my7cents”.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Fast and furious: Allthings wächst weiter

Neuer Start, neues Glück. Sechs neue Mitarbeiter alleine im Mai. Unser Ziel? Wir wollen alle so schnell und effizient wie möglich in das Team und in die Arbeit integrieren. Wie wir das machen? Wir setzten uns gemeinsam an einen Tisch und sagen „Herzlich Willkommen“. Projekt Bootcamp kann starten. Gründer und Mitarbeiter stellen sich vor,  Ziele werden betrachtet, Fragen gestellt und beantwortet. Arbeit macht hungrig – deswegen gibt es heute Pasta á la Allthings, für jeden ist was dabei. So, jetzt aber genug von uns, wir wollen schließlich wissen, wie es unseren Versuchskaninchen ergangen ist…

Read More

‘my7cents’: Dr. Thomas Herr über KI, Shared Economy und neue digitale Nutzungskonzepte

Dr. Thomas Herr ist EMEA Head of Digital Innovation bei CBRE, dem weltweit größten Immobilienberatungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Der promovierte Architekt besitzt langjährige Erfahrung in den Bereichen Planung, Projektmanagement, Due Diligence und technisches Asset Management.  Seit 2014 ist er für CBRE tätig, als das von ihm 2002 gegründete Unternehmen VALTEQ von CBRE übernommen wurde. Thomas Herr war maßgeblich am Aufbau des marktführenden Due Diligence Geschäftes der Gesellschaft beteiligt und verantwortet heute insbesondere die Themen Business Development, Digitalisierung, Innovation und IT. Was er zur Digitalisierung in der Immobilienbranche zu sagen hat, verrät er uns diese Woche in unserer Reihe „my7cents“.

Read More

Gewonnen! Wir sind PropTechPitchWinner 2017

32 PropTechs, je 5 Minuten Pitch, vor über hundert Führungskräften der Immobilienwirtschaft, und am Schluss 6 Gewinner: Das war der PropTechPitch 2017, organisiert von Bell Management Consultants.

Read More

Allthings schliesst Finanzierungsrunde über CHF 2.5 Millionen ab

Please find English version below Das deutsch-schweizerische Proptech-Unternehmen Allthings hat heute eine weitere Finanzierungsrunde über 2.5 Millionen Schweizer Franken geschlossen. Neben allen bisherigen Investoren und neuen Mitarbeitern, beteiligen sich rund 15 namhafte Führungskräfte aus allen Segmenten der Immobilienwirtschaft und aus der Technologieszene sowie das Venture Capital Unternehmen Creathor Venture. Zu den neuen Investoren gehören unter anderem Lutz Basse (ehemals Vorstandsvorsitzender der SAGA), Leo Dunstheimer (ehemals Deputy CEO der ECE), Axel König (NAI Apollo), Dr. Beat Schwab (ehemaliger Global Head of Real Estate Investment Management der Credit Suisse) und Prof. Dr. Markus Schmidiger (Head Competence Center Real Estate an der Hochschule Luzern), Andreas Wende (vormals Mitglied des Managements bei Strabag PFS, JLL und Savills) und Christoph Wittkop (Managing Director & Country Head Germany, Barings Real Estate Advisers).

Read More

«Es geht schneller, als ich gehofft habe»

Stets verfügbar, immer informiert und nicht zuletzt übersichtlich. Unser Kunde Privera berichtet in der Zeitschrift immobilia über die Nutzerbefragung zur Mieterapp, die mit Allthings umgesetzt wurde.

Read More

Effiziente Mieterbetreuung: Allthings lanciert das Cockpit für Property Manager

Die Betreuung von Mietern und Objektnutzern gehört zu einer der Hauptaufgaben der Immobilienverwaltungen. Um bis zu 40 Anfragen von Mietern kümmert sich ein Verwaltungsmitarbeiter täglich. Damit die Bearbeitung der oft gleichartigen Anfragen sowie die Information der Gebäudenutzer einfach, medienbruchfrei und zeitsparend abgewickelt werden kann, ermöglicht Allthings die zentrale Verwaltung von administrativen Aufgaben über das neu lancierte Cockpit.

Read More

Jetzt noch mobiler in Immobilien

Roger Niederer, Jungunternehmer, Hobbykicker und nun auch Kunde von Allthings, spricht über Vision und Realität, und weshalb es in Zeiten der Digitalisierung so wichtig ist, am Ball zu bleiben.

Read More

Allthings – die Entstehung und ein Blick in die Zukunft

Ursprünglich gründeten wir mit einer anderen Vision und unter einem anderen Namen. Wir erkannten früh, dass IoT den Markt grundlegend verändern wird – aber nicht von heute auf morgen. Es braucht Sensoren, Kommunikationstechnologien und zugehörige Energieversorgung, um gewöhnliche Produkte wie Fahrräder, Brillen oder Möbel in smarte Produkte zu verwandeln. Genau darin sahen wir unsere Chance und gründeten die IoT-Plattform qipp. Unser Ziel: Produkte ohne Hardware smarter zu machen – durch das Hinzufügen kleiner digitaler Dienste wie Dokumentation, Ticketing oder einer Pinnwand.

Read More

Neues Analytics-Team gewinnt Erkenntnisse über Property Management in Gebäuden

Durch die Immobilien-Service-Plattform von Allthings werden erstmals große Datenmengen über die Nutzung von Gebäuden erhoben. Um aus den gewonnen Daten relevante Erkenntnisse zu ziehen, baut Allthings ein spezialisiertes Analytics-Team auf. Dafür stellt das Unternehmen Dr. Tobias Scheinert als Leiter ein.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

‘my7cents’: Dieter Sommer über heterogene Prozesse, Uber und sich verändernde Berufsbilder

Dieter Sommer, MRICS ist CEO der PRIVERA AG, der führenden unabhängigen Immobiliendienstleisterin mit 12 Niederlassungen in der Schweiz. Davor hat er als Mitglied der Geschäftsleitung während acht Jahren den Bereich Bewirtschaftung bei einer national tätigen Immobiliendienstleisterin geleitet. Dieter Sommer ist zudem Stiftungsrat bei ESPRIX Suisse, einer Stiftung für Business Excellence, und Beirat beim Projekt Digital Leadership der HWZ Zürich.

Read More

Customer Operations sorgt für reibungslose Prozesse & zufriedene Kunden

Immer mehr Immobilienentwickler, -besitzer und Hausverwaltungen nutzen die Immobilien-Service-Plattform von Allthings. Damit die große Nachfrage, das damit einhergehende Wachstum sowie die Internationalisierung im europäischen Raum effizient abgewickelt werden kann, baut das Unternehmen die zentrale Abteilung Customer Operations auf und stellt dafür mehrere Spezialisten ein.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

Allthings starts operating in Frankfurt

After successfully establishing offices in Basel, Freiburg and Berlin, Allthings just dropped anchor in Frankfurt am Main. Frankfurt will be the home of our German Country Unit, where we group our sales, customer success, key account and partner management roles for Germany.

Read More

Clicks vs. Bricks – Digitalization in Real Estate

Real Estate is going digital – for a relatively short time now, the industry has been witnessing numerous “PropTechs” (“Property Technology” startups) coming up. PropTechs provide digital and scalable solutions for needs within or closely around the Real Estate industry. Compared to the FinTech cosmos, its “big brother”, the PropTech scene still appears a bit premature. According to the PropTech Accelerator blackprint booster, the community is still fairly young. Around 60 % of more than 200 PropTechs from the GSA-Region (Germany, Switzerland, Austria) were founded in 2014 or later.

Read More

‘my7cents’: Alexander Ubach-Utermöhl über das Potenzial neuer Geschäftsmodelle in der Immobilienbranche

Alexander Ubach-Utermöhl ist Geschäftsführer der blackprintpartners GmbH, die alleine oder zusammen mit befreundeten Investoren in innovative Geschäftsideen und zukunftsfähige Startups in der Immobilienwirtschaft investiert. Kern der Geschäftstätigkeit von blackprintpartners ist die Unterstützung beim Aufbau und der Weiterentwicklung von digitalen oder klassischen Geschäftsideen in der Immobilienwirtschaft. Im Herbst 2016 hat die Beteiligungsgesellschaft gemeinsam mit dem ehemaligen CEO von Immobilien Scout, Marc Stilke, den blackprint PropTech Booster und damit den ersten deutschen PropTech-Accelerator initiiert.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Digitalisierung der Immobilienbranche: Vom Umgang mit Proptechs

Marc Beermann, COO und Mitgründer vom deutsch-schweizerischen Proptech Unternehmen Allthings, über die digitalen Veränderungen des Kerngeschäfts der Immobilienbranche und die Rolle, die Proptechs dabei spielen. Anhand von drei Nutzenperspektiven lässt sich die digitale Reife von Immobilienunternehmen feststellen. Digitalisierung des analogen Status-quo ist die erste und naheliegenste Nutzung. Digitale Technologie macht bestehende Geschäftsmodelle und -prozesse effizient, medienbruchfrei und transparent. Der Nutzen und die Risiken beim Einsatz von Technologie zur Optimierung der altbekannten und eingeschwungenen Wertschöpfungsprozessen lässt sich gut vorhersagen und planen.

Read More

Smarte Mieter-App „my room”: VWI startet Pilotprojekt in seinen WGs

Nur noch ein Klick entfernt: Volkswagen Immobilien (VWI) testet in einem innovativen Pilotprojekt den Einsatz seiner Mieter-App „my room“ in ausgewählten Wohngemeinschaften in Westhagen, um Erfahrungen mit dieser vergleichsweise neuen Form des Kundenservices zu machen. Sollte das Projekt, basierend auf der Immobilien-Service-Plattform Allthings, großen Zuspruch von den Mietern erhalten, könnte das Projekt perspektivisch zum zentralen, digitalen Serviceportal bei VWI werden.

Read More

‘my7cents’: Andreas Wende über die nötige Transparenz in der Immobilienbranche

Andreas Wende, CEO der Arena Gruppe und COO der weltweit führenden Immobilienberatung NAI Apollo, hat über 20 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche – als Nutzer, Eigentümer, Corporate, Berater und Dienstleister. Außerdem ist er Teil des Verwaltungsrats von Allthings und beteiligt sich ehrenamtlich als Vorsitzender des bundesweiten Ausschusses Büro des ZIA.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Noch mehr Immobilien-Know-How bei Allthings: NAI Apollo COO Andreas Wende tritt dem Verwaltungsrat bei

Andreas Wende (MRICS) wird Teil des Verwaltungsrats der Allthings Technologies AG und übernimmt damit neben dem Gründer und CEO Stefan Zanetti sowie Prof. Dr. Elgar Fleisch die Oberleitung der Gesellschaft. Mit Hinblick auf weitere Finanzierungsrunden und die Wachstumsstrategie von Allthings hat das PropTech Unternehmen damit neben den beiden Gründern nun auch einen unabhängigen Immobilienexperten im Verwaltungsrat.

Read More

Greencity mit Allthings App

Diese Woche war es soweit: Medienanlass in der Greencity in Zürich Manegg. Nach einigen Jahren Bauzeit füllt sich das komplett neu erstellte nachhaltige Stadtquartier Greencity in Zürich nun mit Leben. Die ersten Bewohner sind eingezogen, eine Kindertagesstätte ist eröffnet, eine Bäckerei sowie viele weitere Gewerbe folgen in den kommenden Wochen. Das Quartier wird bis 2023 schrittweise weiter ausgebaut und gilt als Paradebeispiel für die Realisierung einer städtebaulichen und energiepolitischen Vision. Nach Fertigstellung wird Greencity Raum für 2.000 Bewohner und mehr als 3.000 Arbeitsplätze bieten. Auch bei diesem 2000-Watt-Areal setzt der Entwickler Losinger Marazzi wieder auf die Allthings Plattform: Im Sinne der Nachhaltigkeit können die Mieter ihren Energieverbrauch mit der App kontrollieren und teilweise auch ihre Wohnung über Smarthome-Funktionen steuern. Vermieter wie Mieter profitieren darüber hinaus von weiteren Funktionen im Bereich des digitalen Property Managements sowie von elektronischer Vernetzung und Kommunikation unter den Bewohnern. Die Greencity App von Allthings ist eine der komplexesten Implementierungen, die wir dieses Jahr an den Start gebracht haben – und die noch über Jahre hinweg ausgebaut werden wird: Mehr als 12 Bauphasen sind zu integrieren, zahlreiche institutionelle Eigentümer, Genossenschaften und Verwalter, unterschiedlichste Nutzungsarten – von Wohnen über Gewerbe, Hotel und Schule – sowie ebenfalls verschiedenste Gebäude- und Smarthome Systeme werden Schritt um Schritt eingebunden.

Read More

Allthings stattet nun auch Geschäftsliegenschaften des Credit Suisse Global Real Estate mit digitaler Lösung aus

ENGLISH VERSION BELOW Im März 2017 hat sich das Global Real Estate der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG entschieden, das gesamte Dienstleistungsportfolio aus dem Wohnbereich LIVING SERVICES künftig über die Allthings Plattform abzubilden. Nun werden erstmals vier grosse Geschäftsliegenschaften mit einer eigenen Service-App ausgestattet. Rund 4.000 Mitarbeitende aus Firmen verschiedener Regionen der Schweiz können in Kürze eine Vielzahl digitaler Services über die mobile Applikation beziehen. Während die Nutzer von Immobilien zunehmend digitaler werden, hat es sich das Global Real Estate der Credit Suisse Asset Management Schweiz zum Ziel gesetzt diese Entwicklung im Gebäudebereich proaktiv zu begleiten. Nachdem im Januar 2018 bereits 217 Wohngebäude mit einer eigenen Service-Applikation ausgestattet werden, findet die Allthings Plattform nun auch Einzug in den Geschäftsbereich.

Read More

Final Round! Die 25 innovativsten PropTechs Europas

Die EXPO REAL steht vor der Tür. Und damit auch die Finalrunde des dort stattfindenden Startup-Wettbewerbs um das innovativste PropTech Europas der Initiative RE!N (Real Estate Innovation Network). Aus insgesamt 700 Bewerbern setzte sich Allthings in einem mehrstufigen Verfahren vor einer international besetzten Jury durch und erreichte die Endrunde, in der nun 25 Startups in fünf Kategorien um die Krone des innovativsten Jungunternehmens pitchen.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

Eric Aplyn wird Chief Product Officer bei Allthings

Allthings weiter auf Wachstumskurs: Eric Aplyn übernimmt ab sofort den Posten des Chief Product Officers. Damit holt sich das Unternehmen weitere internationale Expertise ins leitende Managementteam. Der im Juni zu Allthings gestossene US-Amerikaner war zuvor bereits in mehreren leitenden Positionen der Produktentwicklung im Software-as-a-Service-Umfeld tätig und wird nun die weitere Entwicklung und den Ausbau der Allthings Plattform verantworten. Dazu Cédric Köhler, Managing Partner des bei Allthings investierten Hightech VCs Creathor Venture: „Bei einem stark wachsenden Unternehmen mit einem so großen Skalierungspotenzial ist der CPO eine Schlüsselposition. Deshalb ist die Besetzung mit einem ausgewiesenen Produkt- und IT-Experten wie Eric Aplyn eine hervorragende Wahl im Hinblick auf die weitere Expansionsstrategie des Unternehmens“. Eric Aplyn hat jahrelange Erfahrung in leitenden Rollen mehrerer amerikanischer und deutscher SaaS-Unternehmen sowie als Software-Unternehmer und verfügt über einen ausgewiesenen Track-Record im Bereich des Aufbaus und der Weiterentwicklung von B2B2C-Plattformen. “Allthings ist bereits jetzt eine erprobte und intensiv genutzte Plattform, die auf einer erstklassigen technischen Infrastruktur basiert. Unser Ziel geht allerdings deutlich weiter: Wir wollen, dass Kunden durch unsere Plattform dazu angeregt werden, ihre Geschäftsmodelle grundsätzlich zu überdenken. Dazu bauen wir unsere Plattform Schritt um Schritt in vier Bereichen der Wertschöpfung – digitale Kommunikation, Ende-zu-Ende Prozesse, neue Service-Modelle und Data-Insights – aus”, so der 47-Jährige.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

“Verwechsle Startup-Kultur nicht mit Tischtennisplatten”

“Wir bewegen uns in einer sehr vernetzten Branche mit einer Lösung, die vor allem für Großkunden interessant ist und das Kerngeschäft unserer Kunden tangiert. Daher ist Content Marketing mit eigenen Inhalten für uns wichtig, um unsere Botschaft im Markt zu platzieren”, sagt Marc Beermann, Mitgründer von Allthings.

Read More

Opening up for Innovation: Launch of the Allthings Developer Platform

GERMAN VERSION BELOW We’re beyond excited to announce the launch of our developer platform. An idea that is inherently tied to our mission of improving the life in buildings. From the beginning we aimed for Allthings to be the platform that combines a variety of smart real estate related services that are easily accessible to the users of buildings. On developers.allthings.me developers and third-party providers find all essential components and documentations to integrate their solutions into the Allthings platform. During the last 12 months we’ve been working on new micro-applications with our partners, including building technology specialist eSmart, our client Bouygues, and software agency Swenden, among others. In parallel, we’ve built the developer platform to take it one step further: now every partner can incorporate their services to the Allthings platform independently. Comparable to Android and iOS, Allthings is becoming more and more an operating system for the digital world related to buildings: open, scalable and independent.

Read More

Bis zu 70% Effizienzgewinn möglich: Deloitte untersucht Effizienzpotenziale von Mieter-Apps für die Wohnungswirtschaft anhand von Allthings Daten

ENGLISH VERSION BELOW Mieter-Apps sollen nicht nur die Mieterkommunikation verbessern und damit die Kundenzufriedenheit steigern, sondern auch die Arbeitsabläufe optimieren. Deloitte geht in einer Modellrechnung der Frage nach, ob Mieter-Apps die Prozesseffizienz in Wohnungsunternehmen erhöhen können. Die Ergebnisse, welche auf anonymisierten Nutzungsdaten von Allthings beruhen, belegen Zeiteinsparungen von bis zu 70%. Auch wenn die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft zögerlich begonnen hat, steigt seit 2016 die Anzahl der Wohnungsunternehmen, die Mieter-Apps in ihre Abläufe integrieren. Deloitte nahm dies als Anlass, um zu untersuchen, ob die Entlastung von Mitarbeitern eines Wohnungsunternehmens durch den Einsatz einer Mieter-App quantifiziert werden kann. Die Ergebnisse der Untersuchung, welche mit Daten von Allthings (www.allthings.me) durchgeführt wurde, belegen: Verläuft die Kommunikation zwischen Mieter und Verwalter über das Service Center der Mieter-App, kann der Arbeitsaufwand eines Mitarbeiters aus dem operativen Bereich pro Schadensfall mit Handwerkerkopplung auf ein Drittel reduziert werden. Die Bearbeitungszeit sinkt von durchschnittlich 94 Minuten auf 30 Minuten. Auf das Jahr hochgerechnet bedeutet das eine Einsparung von rund 2.500 Arbeitstagen bei einem Wohnungsunternehmen mit 30.000 Wohnungen. Hinzu kommt die Möglichkeit alle betroffenen Mieter proaktiv und in Echtzeit über einen eingegangenen Schadensfall oder weitere Neuerungen zu informieren. Das verringert zusätzlich den Kommunikationsaufwand und wirkt sich vor allem positiv auf die Kundenzufriedenheit aus.

Read More

‘my7cents’: Jan-Hendrik Goldbeck über BIM, 3D-Druck und vernetzte Gebäudetechnologie

Als geschäftsführender Gesellschafter der GOLDBECK GmbH, die von dem Wirtschaftsmagazin brand eins Wissen als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet wurde, führt Jan-Hendrik Goldbeck mit seinem Bruder Jörg-Uwe das Unternehmen. Zudem ist er geschäftsführender Gesellschafter der Immobiliengesellschaft Indigo Invest Holding GmbH & Co. KG. Was Jan-Hendrik zur Digitalisierung in der Immobilienbranche zu sagen hat, verrät er uns diese Woche in unserer Reihe „my7cents”.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Smart und nachhaltig: Allthings und eSMART kooperieren

Allthings und eSMART, zwei Spezialisten für digitale und smarte Lösungen im Gebäudebereich, haben ihre Lösungen gegenseitig integriert. Fortan ist es möglich, die eSMART Module über die Allthings Plattform anzusteuern. Allthings integriert damit einen weiteren Gebäudetechnologie-Anbieter in sein Ökosystem und ermöglicht Kunden sowohl bei Neubauprojekten als auch im Bestand die Ausstattung respektive die Nachrüstung von Wohnungen mit der preisgekrönten Technologie von eSMART. Beide Unternehmen wurden in den vergangenen zwei Jahren aufgrund ihrer innovativen Produkte und dem damit verbundenen Treibhausgasreduktionspotenzial vom Schweizerischen Technologiefonds gefördert. Erstmalig wird damit auch sichtbar, wie Firmen aus dem Technologiefonds-Portfolio durch Kooperation noch mehr Nutzen für Bewohner und Eigentümer von Wohnungen erzielen können.

Read More

„Wir designen im Code“: Das Allthings Design Team über Branding, Relaunch und skalierbare Prozesse

Zu Beginn eines Startups befindet man sich in dem Kreislauf “Test, Fail, Optimize, Test, Fail, Optimize” – bis man im Idealfall sein “Minimum Viable Product” (MVP) zu einem echten Produkt entwickelt hat. Zu dem Zeitpunkt steht Schnelligkeit über Perfektion. Denn man muss raus in den Markt, um seinen Product-Market-Fit zu testen. Ist dies gelungen, steht Wachstum und Skalierbarkeit an erster Stelle.

Read More

Martina Güttler von Apleona wird Managing Director für Deutschland bei Allthings

ENGLISH VERSION BELOW Das schnell wachsende PropTech Allthings verstärkt das Managementteam erneut: Martina Güttler übernimmt ab dem 1. März 2018 als Managing Director die Verantwortung für den deutschen Markt. Aktuell ist Martina Güttler noch Geschäftsführerin des Immobiliendienstleisters Apleona GVA GeServ GmbH. Stefan Zanetti, CEO von Allthings: „Mit Martina Güttler ergänzen wir unser Managementteam um eine ausgewiesene Führungskraft mit langjähriger Expertise aus etablierten Immobilienunternehmen und hoher Technologie-Affinität. Innerhalb eines Jahres haben wir unser Führungsteam damit um vier gestandene Mitglieder erweitert, die wie viele Mitarbeiter auch alle Miteigentümer geworden sind. Das entspricht unserer Philosophie, unsere Wachstumspläne mit unternehmerisch handelnden Profis voranzutreiben.” Martina Güttler bringt über 15 Jahre Erfahrung im Auf- und Ausbau des Vertriebs und in der Bereitstellung von Immobiliendienstleistungen mit. Sie leitete in den vergangenen Jahren eine Tochtergesellschaft des Immobiliendienstleisters Apleona als Geschäftsführerin. Davor war sie National Director Management Services bei JLL, einem weltweit führenden Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen und leitete Vertrieb und Marketing bei der SH Facility Management GmbH, einem Unternehmen der Dussmann Gruppe. Außerdem bringt sie sechs Jahre Erfahrung als Architektin mit.

Read More

Digital kommunizieren im Erlenmatt-Areal: Unsere erste Quartier-App “erlenapp” wird erwachsen

Erlenmatt West in Basel wurde 2015 als erstes Quartier in der Schweiz zum 2000-Watt-Areal zertifiziert. Von Beginn an war es nicht nur das Ziel, ein nachhaltiges Gebäudeareal zu bauen, sondern auch die Anwohner in puncto Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und aktiv miteinzubeziehen.

Read More

„Concierge services at any time”: Allthings geht Kooperation mit dem Concierge Service RAS ein

Das PropTech Allthings geht eine weitere Kooperation ein. So arbeitet das Technologieunternehmen zukünftig mit dem Concierge-Dienstleister RAS im deutschen Markt zusammen.

Read More

Living Services: Allthings lanciert die neue Mieter-App des Credit Suisse Asset Management in 217 Gebäuden

Im Januar 2018 wurde die neue Living Services App in 217 Gebäuden für 3.500 Mieterinnen und Mieter lanciert. Damit wurde das bereits bestehende Dienstleistungsangebot der Living Services um die Funktionen der Allthings Plattform erweitert. Die Mieter können damit eine Vielzahl digitaler Dienste rund um die Wohnung und die Nachbarschaft bequem per App beziehen.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Living Services platform is among the Top 10 digital real estate tools

GERMAN VERSION BELOW Digital planning, building site 4.0, BIM and digital platforms – there’s a lot happening in the real estate industry. The Top 10 Digital Real Estate of Swiss companies have been presented at the Digital Real Estate Summit that has taken place beginning of March. Criteria such as competitive advantage, time, cost and efficiency gain, outstanding innovation, digital process and new technology decided the race. Among the Top 10 is the Living Services platform of the Credit Suisse Asset Management which has been raised to a new digital level as the extended feature set of the Allthings platform was integrated in 2018. Over 4000 tenants in 217 buildings can use the corresponding tenant-app to communicate directly with their property management. They also gain access to a variety of digital services that increase the quality of living and strengthen the community within the neighborhood.

Read More

Allthings launches 6 new Editions for MIPIM 2018

GERMAN VERSION BELOW Our platform has been in operation for over three years now and is used by many different customers with a multitude of different requirements. With its modular design, the Allthings platform is used to suit many different purposes. Over the years, however, we have also seen certain use cases popping up over and over again, with one example being new housing developments. That insight is reason enough for us to bundle the vast experience we have gained through numerous implementations and offer customized packages for typical use cases: Allthings Editions. The “Residential New Building Edition”, for instance, has features and an accompanying launch program that are specially tailored to meet the requirements and goals of new construction projects, while the “Commercial Business Park Edition” bundles precisely those functions that are typically needed in business parks, innovation parks and campus properties.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

‘my7cents: Daniel Kraft about adding value to the physical space’

With a background in management consulting, Daniel Kraft is responsible for Stronghold Proptech – the digital accelerator of Stronghold Invest (which is the leading property advisory, asset Management, fund management and proptech company in Northern Europe), focusing on leveraging the Groups digital assets and industry leading portfolio of companies, to create and deliver the real estate services of tomorrow. He currently sits on the board of Stronghold´s digital ventures such as Datscha, Tessin and Workaround. Find out what Daniel has to say about the digitization of the real estate sector, in our interview series “my7cents”.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Gewerbecampus 4.0: Allthings stattet Investa Real Estate mit einer mieterorientierten Service-App aus

ENGLISH VERSION BELOW Investa Real Estate wählt die ‚Business Park Edition‘ von Allthings, um zunächst eine der Campus-Immobilien aus dem Spezialfonds Urban Campus Nr. 1 mit hochwertigen digitalen Services auszustatten. Der Spezialfonds Urban Campus Nr. 1 umfasst aktuell drei Campus-Immobilien: die 54.000 m² große Uferstadt in Fürth, das 27.000 m² große Loftwerk in Nürnberg sowie den 45.000 m² umfassenden Campus Konstanz. Im Fokus des Spezialfonds, den Union Investment gemeinsam mit Investa Capital Management GmbH aufgelegt hat, liegen Campus-Immobilien, die sich als Bürogebäude durch flexible Flächenkonzepte auszeichnen. Neben High-Speed-Internet, einer Konferenz- und Co-Working Facility, einer Pack-Station und einem Event Space, gehört auch die Nähe zu Gastro- und Fitnessangeboten sowie Kinderbetreuung und eine hervorragende Verkehrsanbindung zum Angebot des Konzeptes, deren Zugang und Nutzung durch eine intelligente App, designt von Allthings, erleichtern soll.

Read More

Allthings wächst weiter: Team Deutschland stellt sich vor

Gekommen um zu wachsen: Fünf neue – großartige  – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen seit Anfang des Jahres unser Team in Frankfurt. Während sich unsere Lösung in den letzten drei Jahren in der Schweiz bereits zum Branchenstandard entwickelt hat, kommt unsere mieterorientierte Service-Plattform auch in Deutschland gut an.

Read More

PRIVERA lanciert ihr Online-Mieterportal schweizweit

Die PRIVERA macht ihr Online-Mieterportal für alle ihre Wohnungsmieter in der ganzen Schweiz verfügbar. Mit dem Portal wird der Kontakt zur Bewirtschaftung für PRIVERA-Wohnungsmieter flexibler und unmittelbarer – dank einem Service Center, digitalen Mieterdossiers und einem Newsfeed.

Read More

‚my7cents’: Bärbel Schomberg über die Chancen der Digitalisierung im Immobilienumfeld

Als geschäftsführende Gesellschafterin von Schomberg & Co. leitet Bärbel Schomberg das unabhängige Immobilien-Beratungsunternehmen für Investmentstrategie, Fonds-Management und Immobilien-Investitionen. Vorab sammelte sie jahrzehntelange Erfahrung in Führungspositionen u.a. bei Aberdeen Immobilien, Allianz Immobilien und der SEB Immobilien-Investment GmbH. Was Bärbel Schomberg zur Digitalisierung in der Immobilienbranche zu sagen hat, verrät sie uns diese Woche in unserer Reihe „my7cents“.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Neue App für Wohnungsunternehmen: Allthings und der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW kooperieren

Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW, mit über 3000 Mitgliedern und 6 Millionen Wohnungen der größte Branchendachverband Deutschlands, und das deutsch-schweizerische Unternehmen Allthings haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Gemeinsam wird eine eigene GdW-Edition der digitalen Allthings Kommunikations- und Serviceplattform für Wohnimmobilien entwickelt.

Read More

PropTech company Allthings raises CHF 13.7 million in Series A funding round

GERMAN VERSION BELOW Basel, Switzerland/Berlin, Germany, 12 July, 2018 – The German-Swiss PropTech company Allthings closes its Series A with 13.7 Million Swiss Francs led by Earlybird and Idinvest Partners as well as Kingstone Capital Partners. With the participation of existing investors Creathor Ventures and Technologiefonds as well as current advisors, the latest financing will be used for further development of the platform as well as provide a boost to its expansion throughout Europe. Allthings transforms buildings into digital products. The platform grants users of buildings access to digital functions and services that simplify everyday life by connecting people and improving communication among all parties. Property owners benefit from an unprecedented level of transparency in buildings, neighbourhoods and across entire portfolios. Thanks to the open, modular design of the Allthings platform, third-party services can be integrated as needed, much like an app store for buildings.

Read More

Credit Suisse Asset Management stattet 7.000 weitere Wohnungen mit der mieterorientierten Service-Plattform Allthings aus

ENGLISH VERSION BELOW Das Global Real Estate der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG erweitert die Zusammenarbeit mit dem deutsch-schweizerischen Unternehmen Allthings. Ab Herbst 2018 werden insgesamt 11.500 Wohnungen mit dem Dienstleistungspaket “Living Services” und der dazugehörigen Applikation ausgestattet. Von der Wohnungsreinigung, einem Markt- und Leihplatz, einem Service Center mit direktem Draht zur Bewirtschaftung oder einer Pinnwand zum Austausch mit der Nachbarschaft – unter der Marke Living Services bietet das Credit Suisse Asset Management seinen Mieterinnen und Mietern hochwertige Services an, die ganz bequem per App genutzt, gebucht und abgerechnet werden können.

Read More

‚my7cents’: Wolfgang Moderegger über überschätzte Startups, Co-Living und den Wert von Daten

ENGLISH VERSION BELOW Wolfgang Moderegger ist Mitgründer des Real Estate Innovation Network (RE!N). Nach einem Architekturstudium in München baute er ein eigenes Planungsbüro auf. 1998 gründete er die AIS Management GmbH, deren geschäftsführender Gesellschafter er bis heute ist. Er beschäftigt sich als Leiter von Arbeitskreisen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen u.a. mit den Themen Industrieservices, Produktionsinstandhaltung und Gebäudebewirtschaftung. Was er zur Digitalisierung der Immobilienbranche zu sagen hat, verrät er uns diese Woche in unserer Reihe ‚my7cents’. Was hältst Du für maximal unterschätzt im Rahmen der Digitalisierungsdebatte im Immobilienumfeld? Durch die Digitalisierung werden sich Geschäftsmodelle vollständig verändern. Das wird mitunter dazu führen, dass etablierte Unternehmen verschwinden werden. Man nehme das Asset Management. Das wird – früher oder später – durch eine vollständig digitale Asset Management Plattform abgelöst. Solche Plattformen werden vermutlich eher von außen kommen, z.B. aus dem FinTech Bereich, als von der Immobilienbranche. Was hältst Du für maximal überschätzt im Rahmen der Digitalisierungsdebatte im Immobilienumfeld?

Read More

Topics: INTERVIEWS

Profond: la première caisse de pension à utiliser la plate-forme locataires Allthings

Une meilleure communication, un accès direct aux locataires, une vue d’ensemble fondée sur les données issues de ses immeubles ainsi que des services supplémentaires pour les résidents: tels sont les objectifs fondamentaux que les Asset Managers de la caisse de pension Profond souhaitent atteindre grâce à l’utilisation de la plateforme Allthings.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Die Expo Real wird digital: Führende Technologieunternehmen der Branche auf der Tech Alley vertreten

ENGLISH VERSION BELOW Das Innovationstempo in der Immobilienbranche steigt an. Die Digitalisierung ist längst kein Sonderthema mehr, sondern verwebt sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette – angefangen bei dem Asset, Facility und Property Management, über die Konstruktion und Projektentwicklung, bis hin zur Finanzierung. Das merkt man auch am diesjährigen Programm der Expo Real: Von AI und Blockchain über IoT und der Frage wie radikal digital die Zukunft wird – das Konferenzprogramm ist geprägt von Fragestellungen rund um die Digitalisierung der Branche. Darüber hinaus erweitert die führende B2B Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die dieses Jahr vom 8. – 10. Oktober stattfindet, ihren Bereich für Technologieunternehmen.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

Allthings ranks #11th amongst the TOP 100 Swiss Startups

A Swiss team once won the America’s Cup for sailing. Nowadays, world-class companies are founded and build in Switzerland. Since 2011, the accelerator Venturelab organizes the TOP 100 Swiss Startup Award. In 2017, Allthings was recognized as #54 by the panel that consists of 100 leading investors and startup experts. This year, Allthings advanced 43 places and now ranks as #1 PropTech company and #11th among all of the most innovative and promising Swiss startups.

Read More

Topics: AUSZEICHNUNGEN

‚my7cents’: Axel Gedaschko über die Notwendigkeit für Schnittstellen zwischen Wohnungswirtschaft, Politik und digitalen Diensten

ENGLISH VERSION BELOW Seit 2011 ist Axel Gedaschko Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW (mit dem wir seit Juni 2018 kooperieren) und setzt sich gegenüber Politik, Wirtschaft und Medien für die Interessen der Regionalverbände und deren Mitglieder – rund 3.000 Wohnungs- und Immobilienunternehmen in ganz Deutschland – ein. In der Digitalisierung sieht er viele Chance und Entwicklungsmöglichkeiten für die Wohnungswirtschaft sowie für Städte und ländliche Räume. Mehr dazu verrät er uns diese Woche in unserer Reihe „my 7 cents”. Was halten Sie für maximal unterschätzt im Rahmen der Digitalisierungsdebatte im Immobilienumfeld? Viele Immobilienunternehmen unterschätzen völlig die Möglichkeiten der Eindringung branchenfremder Anbieter in die Welt des Wohnens. Marktgiganten wie Amazon und Google tummeln sich bereits auf dem “Smart Home” Geschäftsfeld. Die Beispiele von Uber, der Taxivermittlung ohne ein Taxi, und Booking.com, der Hotelvermittlung ohne ein Hotelzimmer, sind längst überstrapaziert. Dennoch, hier haben sich digitale Plattformen eine Marktposition erobert, die in die Preispolitik und Dispositionsfreiheit der betroffenen Branchen erheblich eingreifen und diese wesentlich bestimmen. Vor solchen Entwicklungen ist zwar keine Branche gefeit, es gibt aber nur gute Chancen für diejenigen, die selbst aktiv werden. Genau das müssen wir alle jetzt tun.

Read More

Topics: INTERVIEWS

Bringing light into the real estate ‘black box’: Launch of the Allthings Platform Analytics (APA)

GERMAN VERSION BELOW Until now it was difficult for real estate owners to understand what is happening in their buildings, why vacancies occur and how they can improve their offers for residential and commercial tenants. In order to conquer this ‘black box’, Allthings has launched its new Allthings Platform Analytics (APA) which provide information about the daily events in buildings. Clients of the tenant-focused Allthings platform, that is currently being used by over 100 medium-sized to large real estate companies in Europe, can from now on see what is happening in their properties. Clearly structured dashboards give answers to relevant questions: How many tickets have been submitted via the service center of the tenant app? What’s the average process time of handling tenant concerns by property manager and neighborhood? Are the main issues contract-related or damage claims?

Read More

Concierge zum Quadratmeterpreis, für jede Immobilie: RAS und Allthings bringen neues Angebot auf den Markt

ENGLISH VERSION BELOW Mehr Services für Wohnungsmieter und Mitarbeiter in Firmengebäuden, die Einbindung von lokalen News und die direkte Buchung von regionalen Partnerangeboten: Das alles gibt es ab jetzt in einem Paket und zwar ganz transparent zum Festpreis pro Quadratmeter, deutschlandweit. Das Technologieunternehmen Allthings und der Concierge-Anbieter RAS Maßgeschneiderte Concierge Services und Empfangsdienste machen es für Immobilieneigentümer und -betreiber noch einfacher mehrwertstiftende Services rund ums Leben und Arbeiten in Gebäuden anzubieten. Das deutsch-schweizerische Unternehmen Allthings bringt die Technologie in Form einer mieterorientierten Service-Plattform für Gebäude, der Concierge-Anbieter RAS kümmert sich um die Bespielung der Plattform mit lokalem Content in Form von Partnerangeboten und News aus der Umgebung. Neben dem lokalen Content Management, kann sich der Immobilieneigentümer zwischen zwei Concierge-Angeboten entscheiden: Im Basispaket gibt es Zugriff auf Dienste wie Autopflege, Schuhreparatur, Blumenservice und Textilreinigung. Im Premiumpaket erhalten Mitarbeiter und Wohnungsmieter Zugriff auf ein erweitertes Paket an hochwertigen Angeboten – vom einem Handwerkerservice und Geschenkservice, über Restaurantreservierungen und Kinderbetreuung bis hin zu Massage, Kosmetik und persönlichem Fitnesstrainer – alles lokal verfügbar und direkt buchbar über die App.

Read More

Mit der Mieter-App in die digitale Zukunft

Nassauische Heimstätte kooperiert mit Technologieunternehmen Allthings / Zusätzlicher Service für Mieter und Mitarbeiter / Anmeldezahlen steigen täglich Frankfurt am Main – Der digitale Wandel ist auch in der Wohnungsbranche in vollem Gange. Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt stellt sich dieser Herausforderung: Seit Mitte September bietet Hessens größtes Wohnungsbauunternehmen den Bewohnern in ausgewählten Pilotquartieren die Mieter-App an, die gemeinsam mit dem deutsch-schweizerischen Technologieunternehmen Allthings entwickelt wurde. Im Rahmen der Immobilienmesse ExpoReal in München haben Vertreter beider Unternehmen das neue Angebot am Dienstag, 9. Oktober, präsentiert. „Digitale Kompetenz wird in den nächsten Jahren mehr und mehr zum Wettbewerbsvorteil“, sagte Geschäftsführer Dr. Constantin Westphal. „Im Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie möchten wir unser Angebot daher um entsprechende Lösungen erweitern. Mit der App bieten wir einen zusätzlichen Service an, der unseren Mietern, aber auch unseren Mitarbeitern zugutekommt.“ Stefan Zanetti, Geschäftsführer von Allthings dazu: „Wohnungsunternehmen wie die Nassauische Heimstätte profitieren gleich mehrfach von den Möglichkeiten digitaler Plattformen: Prozesse können für die Mitarbeiter effizienter gestaltet werden, während die Mieter von einem gesteigerten Service-Level profitieren. Gleichzeitig wird die Transparenz über das Geschehen in Gebäuden erhöht, wodurch auch es auch in Zukunft möglich wird, am Puls der Mieter zu bleiben.“

Read More

Für ein besseres Miteinander: Allthings launcht erste App für Schweizer Gemeinde Safiental

Das deutsch-schweizerische PropTech Unternehmen Allthings stattet Immobilien mit ihrer eigenen Service-App aus. Künftig wird auch die Schweizer Gemeinde Safiental als erste Gemeinde die modular aufgebaute Plattform nutzen, um ihre rund 1.000 Bewohner besser zu vernetzen und enger zusammenzubringen.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Top-25-Women in the Real Estate Sector: Martina Güttler of Allthings is #1 in the Category Innovation

While the Expo Real is still running we have some exciting news to share! Our managing director Germany Martina Güttler has been acclaimed top 1 innovator of the industry in the “Top-25-Women in the Real Estate Industry” ranking.

Read More

Topics: AUSZEICHNUNGEN

‘my7cents’: Enrico Kürtös about the necessity to rethink existing processes

GERMAN VERSION BELOW Enrico Kürtös is CEO of Inreal Technologies since 2017. The PropTech with offices in Karlsruhe and New York is specialized on virtual real time viewings of commercial and residential real estate. At the moment, Enrico is driving Inreal’s global business development – because New York was only the beginning. Find out what Enrico has to say about the digitization of the real estate sector in our interview series “my7cents”. What do you think is completely overestimated when discussing the digitization of the real estate sector? BIM. This topic is being completely hyped at the moment. It’s being talked about everywhere, but only a few companies are actually working with that method already. Plus, everybody who is using BIM is using it somewhat differently. A unified standard is yet missing. That’s probably related to the willingness to change processes that’s varying from company to company.

Read More

Topics: INTERVIEWS

New communication app, a first in Switzerland for student housing: The tenant-centered Allthings application

ZUR DEUTSCHEN VERSION NACH UNTEN In September 2018 the Foundation Maisons pour Etudiants Lausanne (FMEL) opened up Square, its new student residence in an old brownfield at the heart of Lausanne’s city center. Besides renting a fully-furnished room or studio, residents of the house also get access to the site’s own app which allows them to communicate instantly with each other and with the house manager 24/7 via smartphone. Within the first week 90% of the students already have registered to the app which is provided by the tenant-centered platform provider Allthings. Whether they need to borrow someone else´s vacuum, want to offer French lessons or have a question about the organization of sorting the waste in the building– the tenants of FMEL’s latest student residence Square can handle all of these real cases comfortably by using their smartphone and the FMEL application.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Q1/19 Update: Allthings releases new features for its premier tenant experience platform

ZUR DEUTSCHEN VERSION NACH UNTEN From the beginning, our mission to create a better life in buildings came with a strong focus on providing a great tenant experience. The cornerstones that make a one-of-a-kind tenant experience are transparency, efficiency, open communication and direct connection to people, as well as access to value adding resources and offerings. Our tenant experience platform combines all those aspects and connects tenants, building owners and service providers – such as property managers, local commercial partners and content providers – while offering unique value and individual frontends to each stakeholder. To keep enriching the experience for all three stakeholder groups, our product team continuously deploys new features. Here comes a summary of what we deliver in Q1 and beyond.

Read More

Profond nutzt als erste Pensionskasse die Mieterplattform Allthings

Eine verbesserte Kommunikation, ein direkter Zugang zu den Mietern, datenbasierte Insights über das Geschehen in Gebäuden sowie zusätzliche digitale Services für die Bewohner. Das sind die Kernziele, die Asset Manager durch die Nutzung einer digitalen Mieterplattform wie Allthings erreichen wollen.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

‘my7cents’: David Butler offers ‘no excuses’ to make the digitization a top priority

GERMAN VERSION BELOW Dave Butler is the CEO of the UK Apartment Association (UKAA), the organization for everyone interested in the UK Build To Rent sector. Prior to joining the UKAA, Dave was Director of Strategy and Change at Grainger plc, one of the UK’s largest professional landlords. Over the course of his career, Dave has worked in many sectors from waste management to shopping centres and from financial services to grocery retailing, usually leading IT, strategy or operational teams.   Find out what he has to say about the digitization of the real estate sector, in our interview series “my7cents”. What do you think is completely underestimated when discussing the digitization of the real estate sector? Too often digitization is discussed in terms of solutions to specific problems or elements of the value chain. What’s missing is an understanding of the entire real estate value chain and the myriad of organizations and interests that make up the real estate universe. To unlock the full potential of digitization we must find a way to digitize all the transactions and interactions. Furthermore, this must be based on a common agreed set of data standards, that are mandated as the basis for transactions and legal approvals.

Read More

Topics: INTERVIEWS

New locations in Amsterdam and London: The tenant experience platform Allthings digitizes the real estate industry throughout Europe

GERMAN VERSION BELOW The internationalization of Allthings is progressing according to plan. Having successfully established itself in its two home markets, the German-Swiss company is now gradually setting up new locations in Europe to meet international demand. Over 200 medium-sized to large real estate companies and service providers currently use the Allthings platform to connect tenants, owners and service providers via one central platform, to increase transparency in buildings and tenant satisfaction, as well as to make processes such as communication more efficient. As in Allthings’ home markets, property owners across Europe want to take control of their tenants’ relationships and manage their tenant experiences themselves. For this reason, Allthings opened offices in both London and Amsterdam at the turn of the year and is now present in these markets with its own employees. The company is thus following the internationalization strategy announced in the Series A.

Read More

Topics: ALLGEMEIN

Allthings launcht ‘Allthings Essential’: eine Einstiegslösung für das

ENGLISH VERSION BELOW Basel, 18. Juni 2019 – Das deutsch-schweizerische Unternehmen Allthings präsentiert eine Einstiegslösung für die Mieterverwaltung – eine Kernversion seiner technisch robusten Enterprise Plattform. Allthings Essential deckt die Schlüsselfunktionen ab, die Gebäudeeigentümer und Hausverwalter benötigen, um die wichtigsten betrieblichen Prozesse wie Kommunikation, Dokumentation und ein Ticketing-System zu digitalisieren. Dank der benutzerfreundlichen Oberfläche ist der Einstieg einfach und Effizienzsteigerungen schnell möglich. Gebäudeeigentümer und Hausverwalter sind häufig mit betrieblichen Ineffizienzen konfrontiert, die auf Prozesse mit hohem manuellen Aufwand zurückzuführen sind. Gleichzeitig ändern sich die Mieterbedürfnisse und erfordern einen modernen, digitalen Ansatz im Bereich des Mietermanagements, um auch in Zukunft die Zufriedenheit der Mieter zu gewährleisten und die Leerstandsquote niedrig zu halten. Während die Immobilienbranche durch eine digitale Welle geht, ist es wichtig, nicht den Anschluss und damit Wettbewerbsvorteile zu verpassen. Eine Schlüsselfrage, die sich Immobilienunternehmen derzeit stellen, ist, wie sie mit den ersten Schritten zur Digitalisierung ihrer operativen Prozesse beginnen können. Hier setzt Allthings Essential an.

Read More

Innovatives Carsharing-Projekt macht Mieter mobil und leistet einen Beitrag zu ökologisch sinnvoller Mobilität

Der Immobiliendienstleister UTOREM und die AMAG machen Mieter von zwei Überbauungen in Zürich mobil. Ab sofort stehen der Mieterschaft Fahrzeuge zur Verfügung, die bei Bedarf flexibel genutzt werden können. Mieter können dadurch auf ein eigenes Auto verzichten und profitieren von flexibler, kostengünstiger Mobilität auf Knopfdruck.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

Mit der Pensimo Gruppe nutzt ein weiterer großer Immobilienmanager der Schweiz die mieterzentrierte Allthings Plattform

Die Pensimo Gruppe geht in den Roll-out und stattet ihr Wohnportfolio mit rund 15.000 Mietobjekten mit einer digitalen Mieter-App aus. Das deutsch-schweizerische PropTech-Unternehmen Allthings hat damit einen weiteren großen Schweizer Immobilienmanager an die Allthings Plattform angebunden.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

as immobilien setzt als erster Kunde die Allthings Plattform zur Verwaltung von Stockwerkeigentum ein

Der inhabergeführte Immobiliendienstleister as immobilien nutzt die Allthings Plattform, um die Verwaltung von Stockwerkeigentum zu digitalisieren. Mehr Transparenz, verbesserte Kommunikation und ein Beitrag zur Nachhaltigkeit sind dabei die Kernziele. Das deutsch-schweizerische PropTech Unternehmen Allthings erschliesst damit ein weiteres Kundensegment mit seiner nutzerorientierten Service-Plattform.

Read More

Topics: NEU LANCIERT

A digital platform – your key tool for addressing tenant engagement and operational efficiencies in the UK

The UK Real Estate sector has not been as quick as other industries to deploy digital platforms. But that is changing. Asset managers, property managers and operators are becoming much more receptive to the use of digital platforms and are alert to the potential they have to improve the Tenant Experience and to heighten operational efficiencies, improve retention and optimise yield.

Read More

Topics: WHITEPAPER

‘my7cents’: Ralph Mamadeus shares why technology is not the solution, but the tool to increase happiness in buildings

GERMAN VERSION BELOW Ralph Mamadeus is the CEO at Change=, a Netherland-based property developer founded in 2012 that is currently building 10.000 apartments for young working adults with an integrated Living as a Service concept. Prior to leading the strategy at Change=, he has 25 years of experience in companies like Nike, Adecco and USG People. Find out what he has to say about the digitization of the real estate sector, in our interview series “my7cents”. What do you think is completely underestimated when discussing the digitization of the real estate sector? Everything. The real estate sector is quite old and dusty. Most developers still think in bricks and stones. But the world is changing, and currently the industry is falling behind. That’s a real pity, because real estate is so big and plays such an important role in our day-to-day life. The streets you walk in, real estate, the house you’re living in, real estate, the office you go to, real estate. So much of our life is determined by this industry. That’s why I’m passionate about using technology to set up the infrastructure to make buildings smarter. With the right infrastructure we can use technology to add real value to our lives. Digitization can help us reach a higher level of happiness in our lives. And that truth hasn’t been yet adapted in the real estate world.

Read More

Topics: INTERVIEW

This is what the industry is talking about: Five future topics from the ZIA Innovation Report 2019

GERMAN VERSION BELOW The days when you had to explain at congresses or meetings what a PropTech company was are long gone. No longer do people skeptically question whether the solutions of these young technology companies offer any added value at all. The real estate industry is picking up in terms of digitization. Competitive pressure is increasing and innovations offer an opportunity to gain competitive advantages. The 32-page ZIA Innovation Report 2019 deals with the digital transformation of the industry. Here we give an overview of five of the future topics and most important trends in the industry.

Read More

‘Real Estate meets Innovation’ auf der EXPO REAL: Neue Halle für Unternehmen mit wegweisenden Lösungen

ENGLISH VERSION BELOW 64.000 Quadratmeter, 2.095 Aussteller, 45.058 Teilnehmer – auf der EXPO REAL kommen die Entscheider der gesamten Wertschöpfungskette der Immobilienbranche zusammen. Dieses Jahr neu mit dabei: NOVA3 – eine gesamte Halle für die innovativsten Unternehmen, Ideen und Lösungen der Branche.  Bereits in den vergangenen zwei Jahren war das Thema Digitalisierung ein fester Bestandteil der EXPO REAL. 2017 waren 25 Startups auf dem Real Estate Innovation Forum und der Tech Alley vertreten, 2018 verdreifachten sich die Teilnehmer. Dieses Jahr stellt die größte Immobilienmesse Europas eine ganze Halle für das Thema Innovation zur Verfügung. In der Halle A3 – NOVA3 – präsentieren die Innovationstreiber der Branche neue Ideen, kreative Gedanken und wegweisende Lösungen. 

Read More

Topics: CURRENT

Three ways you can reduce costs in tenant management

GERMAN VERSION BELOW People’s awareness of the relevance of the digitization has increased strongly in the real estate industry over the past two years. At the same time, there are many different digital solutions in various areas – from smart home services, to temporary rental platforms, to solutions for BIM and digital tenant apps. Proptech.de counted 289 PropTech companies in Germany alone in April 2019. This raises the question of where to look first and what really pays off?

Read More

Topics: IN GENERAL