Corona Einfluss - von der Entschleunigung zum neuen Alltag

Jan 11, 2021 8:43:18 AM ALLGEMEIN

ENGLISH VERSION BELOW

Corona hat verändert, wie wir uns in Räumen bewegen - und damit schlagartig wieder in Erinnerung gerufen, dass der Erfolg der Immobilienwirtschaft zentral davon abhängt, ob und wie die Nutzer Immobilien ihren Bedürfnissen entsprechend nutzen können. Was kann man daraus lernen?

Die Corona-Krise brachte im Frühjahr 2020 neben ihrem Schrecken für viele auch Entschleunigung. Raus in die Natur, ein Spaziergang im Park oder ein kleiner Ausflug ans Wasser wurden zur Besonderheit. Der Wunsch nach Bewegung und Erholung rückte in den Vordergrund, schliesslich verbrachte man die meisten Tage zuhause - isoliert von der Aussenwelt. Der eigene Balkon wurde zur Grünanlage, es wurde dekoriert, neu gestaltet und eine schöne Umgebung geschaffen - denn hier wurde nun gearbeitet, gelernt und gelebt. In sozialen Netzwerken wurde gemeinsam gebacken, man hat Design-Tipps ausgetauscht und das begrünte Homeoffice präsentiert. Mieter, die seit Jahren nebeneinander leben ohne auch nur die Namen von einander zu kennen, boten sich Hilfe an und unterstützten sich. Man hielt Abstand aber kam sich doch näher. Es wurde sich der neuen Situation angepasst und Unternehmen, die sich dem Homeoffice stets verweigerten, haben gelernt, dass es doch funktioniert. So kehrte auch ein neuer Arbeitsalltag ein.

Corona hat die Arbeitswelt verändert

Auch die Arbeitswelt hat sich schlagartig verändert: Noch immer - und wahrscheinlich noch für einige weitere Monate - arbeiten viele von zuhause aus. Mitarbeiter, die sich schon lange Homeoffice wünschten, lernten die Vorzüge der Büros kennen. Events und Reisetätigkeiten fallen reihenweise aus. “Es braucht jetzt flexible, digitale Lösungen, die alles miteinander verbinden und zeitgleich eine Optimierung der Prozesse mit sich bringen.” sagt Eric Aplyn, CEO von Allthings. Aplyn greift hierbei auf viele Jahre Erfahrung in der SaaS-Szene zurück und liefert schon jetzt die passende Lösung für etwa 300 Kunden und Partner. Ein Weg zurück zum Leben vor der Pandemie ist undenkbar, man blickt voraus. Höhere Flexibilität ist gefragt, Gesundheit, Lebensqualität und das hybride Miteinander beim Arbeiten haben an Bedeutung gewonnen. Es geht darum, sich wohl zu fühlen auch dann, wenn wir unseren Pflichten nachgehen - ob im Büro oder zuhause.

Neue Herausforderungen für Büros und Wohnhäuser

Krisen beschleunigen den Fortschritt, dies wird sich auch in Büros und Wohnhäusern zeigen. Der Wandel vom konservativen Büromodell zu einem mobilen Arbeitsplatz war schon vor Corona zu vernehmen und wird jetzt einfach beschleunigt. Der Erfolg der Immobilienwirtschaft hängt zentral davon ab, die Immobilie an die Bedürfnisse der Menschen anzupassen. Mehr Flexibilität ist gefragt, der Arbeitsalltag wird neu organisiert und der Arbeitsplatz weniger ortsgebunden. Büros verlieren dabei nicht an Bedeutung, sie werden zu Orten der Begegnung. Innovativ gestaltete Bereiche für gemeinsames Arbeiten, gemütliche Pausen- oder Koch- und Verpflegungsflächen und moderne Konferenzräume sind gefragt.

Wie sehen Sie die Zukunft der Immobilien, haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!
Wir helfen dabei, Ihre Immobilie für Veränderungen vorzubereiten und verraten Ihnen gern persönlich, mit welchen Mitteln Sie Ihren Mietern oder Mitarbeitern sofort mehr Lebensqualität bringen und dabei Zeit und Ressourcen sparen können.

Für ein besseres Leben in Gebäuden, weil der Mensch im Vordergrund steht!

 

Unser PropTech Jahresrückblick 2020. Die Auswirkungen der Corona-Krise und ein Blick in die Zukunft der Immobilienwirtschaft!
Mehr erfahren

Corona has changed the way we move around in spaces - and thus abruptly reminded us again that the success of the real estate industry is centrally dependent on whether and how users can use real estate according to their needs. What can we learn from this?

 

In addition to its shock, the Corona crisis also brought deceleration for many in the spring of 2020. Getting out into nature, a walk in the park or a short trip to the water became a feature. The desire for exercise and relaxation came to the fore, after all, most days were spent at home - isolated from the outside world. One's own balcony became a green space, decorating, redesigning and creating a beautiful environment - because this is where people now worked, learned and lived. People baked together on social media, shared design tips, and showed off their leafy home office. Tenants who had lived next door to each other for years without even knowing each other's names offered to help and support each other. They kept their distance but became closer. People adapted to the new situation and companies that had always refused home offices learned that it works after all. And so a new everyday working life began

Corona has changed the world of work

The world of work has also changed abruptly: Still - and probably for several more months - many are working from home. Employees who had long wanted home offices learned the benefits of a classic office. Events and travel are dropping by the dozen. "What's needed now is flexible, digital solutions that connect everything while streamlining processes," says Eric Aplyn, CEO of Allthings. In this regard, Aplyn draws on many years of experience in the SaaS scene and is already delivering the right solution for about 300 customers and partners. A way back to life before the pandemic is unthinkable, people are looking ahead. Greater flexibility is in demand, health, quality of life and hybrid co-working have become more important. It's about feeling good even when we're going about our duties - whether in the office or at home.

New challenges for offices and homes

Crises accelerate progress, and this will also be seen in offices and homes. The shift from the conservative office model to a mobile workplace was heard before Corona and is now simply accelerating. The success of the real estate industry depends centrally on adapting real estate to people's needs. More flexibility is required, the working day is being reorganized and the workplace is becoming less location-bound. Offices are not losing their importance, they are becoming places of encounter. Innovatively designed areas for collaborative working, comfortable break or cooking and catering areas and modern conference rooms are in demand.

How do you see the future of real estate, do you have any questions? We are here for you!
We can help prepare your property for change and will be happy to tell you in person what you can do to immediately bring a better quality of life to your tenants or employees while saving time and resources.

For a better life in buildings, because the focus is on people!

 

Our PropTech Year in Review 2020. The impact of the Corona crisis and a look into the future of the real estate industry!

Read more!