Neu auf der Allthings Plattform: Energieverbrauchsdaten in Echtzeit, dank Blockstrom-Integration

Aug 14, 2020 9:04:57 AM ALLGEMEIN
https://f.hubspotusercontent20.net/hubfs/6100123/Blockstrom_ipad.png

ENGLISH VERSION BELOW

Bern/Basel, 14. August 2020


 

Die Allthings Technologies AG, der führende Anbieter für modulare Mieterplattformen, und der Messdienstleister Blockstrom AG haben Energieverbrauchsdaten auf Wohnungsebene in die Mieterplattform integriert. Damit schaffen die beiden PropTech-Unternehmen eine Verbindung zwischen den Megatrends Digitalisierung und Dekarbonisierung: Das Gebäude wird zum Kraftwerk, wobei der Energieverbrauch elektronisch erfasst und dem Mieter in Echtzeit und in benutzerfreundlicher Form zugänglich gemacht wird.

 

Auf dem Gelände einer ehemaligen Strafanstalt hat die AXA in den letzten fünf Jahren das Wohnareal «Schöngrün» erstellt. Der Neubau beherbergt 160 Wohnungen aller Grössen, welche hindernisfrei erreichbar sind. Die historischen Gebäude wurden sanft renoviert und bleiben Teil des Areals. Beim Bau des Areals wurde der Nachhaltigkeit ein hoher Stellenwert eingeräumt. Die Bewohner können ein hauseigenes Elektroauto und Elektrovelos mieten, geheizt wird mit Fernwärme und auf dem Hausdach wurde eine grosse Photovoltaikanlage installiert. Mit dem Strom aus dem Solarkraftwerk werden die Bewohner im Rahmen eines Zusammenschlusses zum Eigenverbrauch mit eigener grüner Energie versorgt.

 

Blockstrom ist verantwortlich für die Messung und Abrechnung des Energieverbrauchs. Erstmals werden die Verbrauchsdaten über die Mieterplattform Allthings zur Verfügung gestellt und sind per App für die Bewohner zugänglich. Somit können Mieter die Verbrauchsdaten über die gleiche Plattform einsehen, auf der sie bereits mit der Liegenschaftsverwaltung und Mitbewohnern kommunizieren. Der Mieter erhält einen direkten Bezug zum Kraftwerk auf dem Hausdach und kann seinen Stromverbrauch analysieren und auf die Verfügbarkeit des Solarstroms ausrichten.

 

Urs Martin Springer, CEO von Blockstrom, freut sich über die Erreichung dieses Meilensteins: «Die Zusammenarbeit zwischen Allthings und Blockstrom zeigt, wie die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft gelingen kann: Mit Mut zur Innovation und dem Willen zur Kooperation aller Beteiligten».

 

Die Energieverbrauchsdaten werden über eine sichere und performante Real-Time-Schnittstelle zu Allthings übertragen. Allthings integriert die Daten in seine Plattform und stellt sie in Form von leicht verständlichen Grafiken zur Verfügung. Die Anmeldung ist ins Mieterportal integriert, sodass die Bewohner keine separaten Zugangsdaten für das Messdatenportal von Blockstrom benötigen.

 

Auch David Gundlach, Head of Product bei Allthings, bekräftigt den Erfolg des ersten gemeinsamen Projektes: «Die Integration von Blockstrom zur Messung von Energieverbrauchsdaten liess sich dank des offenen, modularen Aufbaus der Plattform reibungslos umsetzen. Die Schnittstelle zwischen den zwei Systemen ermöglicht eine Übersicht der Verbrauchsdaten in Echtzeit. Die Zusammenarbeit mit Blockstrom schafft somit nicht nur einen Mehrwert für die Mieter, sondern erlaubt uns auch einen Beitrag zum sehr relevanten Thema Nachhaltigkeit zu leisten.»

 

Der neue Service wird im Pilotprojekt «Schöngrün» erstmalig umgesetzt. Verschiedene weitere Projekte befinden sich in Arbeit und werden im Laufe des Jahres in Betrieb genommen.

 

Bei Rückfragen stehen Blockstrom und Allthings gerne zur Verfügung:

 

Blockstrom                                                                   Allthings

Dr. Urs Martin Springer                                               Stefan Zanetti

CEO und Mitinhaber                                                    Gründer und Präsident des VRs

springer@blockstrom.com                                          stefan.zanetti@allthings.me

 

 

 

 

 

 

New on the Allthings platform: real-time energy consumption data thanks to Blockstrom integration

 

Bern/Basel, August 14th, 2020

Allthings Technologies AG, the leading provider of modular tenant platforms, and the metering service provider Blockstrom AG have integrated energy consumption data at apartment level into the tenant platform. The two PropTech companies are thus creating a link between the megatrends of digitization and decarbonization: the building becomes a power plant, with energy consumption being recorded electronically and made available to the tenant in real time and in a user-friendly form.

Over the past five years, AXA has built the "Schöngrün" residential area on the site of a former detention center. The new building houses 160 apartments of all sizes, which can be reached without any obstacles. The historic buildings have been carefully renovated and remain part of the site. During the construction of the area, sustainability was given high priority. The residents can rent an electric car and electric bikes, heating is provided by district heating and a large photovoltaic system was installed on the roof of the house. With the electricity from the solar power plant, the residents are supplied with their own green energy for their own consumption.

Blockstrom is responsible for measuring and billing the energy consumption. For the first time, the consumption data is made available via the Allthings tenant platform and can be accessed by residents via an app. This means that tenants can view the consumption data via the same platform on which they already communicate with the property management and fellow tenants. The tenant receives a direct link to the power plant on the roof of the house and can analyze his or her electricity consumption and adjust it to the availability of solar power.

Urs Martin Springer, CEO of Blockstrom, is pleased about the achievement of this milestone: "The cooperation between Allthings and Blockstrom shows how the digitalization of the real estate industry can succeed: With the courage to innovate and the will to cooperate of all parties involved".

The energy consumption data is transferred to Allthings via a secure and high-performance real-time interface. Allthings integrates the data into its platform and makes it available in the form of easy-to-understand graphics. Registration is integrated into the tenant app, so residents do not need separate access data for the Blockstrom metering data portal.

David Gundlach, Head of Product at Allthings, also confirms the success of the first joint project: "The integration of Blockstrom to measure energy consumption data was implemented smoothly thanks to the open, modular structure of the platform. The interface between the two systems enables a real-time overview of consumption data. The cooperation with Blockstrom thus not only creates added value for the tenants, but also allows us to make a contribution to the very relevant topic of sustainability".

The new service is being implemented for the first time in the "Schöngrün" pilot project. Various other projects are in progress and will be put into operation during the course of the year.

Blockstrom and Allthings will be available to answer any questions:

 

Blockstrom                                                                   Allthings

Dr. Urs Martin Springer                                               Stefan Zanetti

CEO und Mitinhaber                                                    Gründer und Präsident des VRs

springer@blockstrom.com                                          stefan.zanetti@allthings.me