Willkommen auf unserem Blog!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren Sie als erstes von neuen Themen der Immobilienbranche. Abonnieren Sie hier unsere neuesten Veröffentlichungen.

Mock_Up_Blog copy

Pick a topic, any topic.

Allthings erweitert Führungsmannschaft

Das PropTech Unternehmen Allthings erweitert die Führungsmannschaft um zwei Heads of Business Development. Dirk Dittrich übernimmt dabei die Position des Directors / Head of Business Development Germany. Gregor Kälin übernimmt dieselbe Funktion für den Heimmarkt Schweiz. Beide werden in ihrer neuen Funktion direkt an CEO Stefan Zanetti berichten und die Unternehmensentwicklung sowie den Vertrieb im jeweiligen Land übernehmen.

Read More

Allthings schliesst Finanzierungsrunde über CHF 2 Millionen und expandiert in mehrere europäische Länder

Allthings hat heute eine weitere Finanzierungsrunde über knapp 2 Millionen Schweizer Franken geschlossen. Neben zwei der bisherigen Investoren, Ariel Lüdi, der Salesforce in Europa aufgebaut und jahrelang hybris als CEO geführt hat, und Alois Flatz, Senior Advisor bei Generation Investment Management beteiligen sich neu Marc Stilke, Lars Grosenick, Martin Strobel sowie weitere Investoren und Mitarbeiter.

Read More

Stronger together – when leading tech companies join forces to transform the real estate industry

As a leading Swiss/German tech company in real estate, we have joined forces with other leading companies, namely building radar, blackprintpartners, Immomio, LEVERTON and ZINSLAND to co-found the German Property Technology Initiative.

Read More

qipp wird zu Allthings und eröffnet Berliner Office

Die 2013 gegründete qipp ag hat sich in den vergangenen zwei Jahren rasant von einem Startup mit einer generischen Plattform zu einem branchenbekannten PropTech-Player und Software-Anbieter für die Immobilienbranche weiterentwickelt.

Read More

PropTech Allthings geht strategische Kooperation mit Oracom ein

Das PropTech Unternehmen Allthings geht eine Kooperation mit Oracom, dem Berliner Kommunikationsspezialisten für die Immobilienwirtschaft, ein. Dabei verknüpfen die beiden Unternehmen ihre jeweiligen Kernleistungen Service-Center und digitale Plattform sowie ihre Zusammenarbeit im Vertrieb.

Read More

Allthings gewinnt Golden Headset Awards 2016

Am 3. November 2016 wurden im Rahmen der awards night 2016 in Zürich die Stars der Kundeninteraktion ausgezeichnet. Dabei wurde Allthings zum Gewinner in der Kategorie Small & Beautiful gekürt. In der Kategorie Small & Beautiful werden KMUs und Start-Ups nominiert, welche innovative Ideen in den Bereichen Mitarbeiterorientierung, Kundenfokus oder Innovationskraft an vorderster Front umsetzen. Ziel ist es, die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Customer-Contact-Branche durch Hervorheben und Bekanntmachen der besten Unternehmen weiter voranzutreiben und publik machen. Allthings konnte die Jury in allen Bereichen überzeugen und wurde zum Gewinner der Kategorie gewählt.

Read More

PropTech Allthings löst industrieweite Herausforderung im Umgang mit ERP Systemen

Allthings, das deutsch-schweizerische Prop-Tech Unternehmen, hat einen Connector entwickelt, welcher den Datenaustausch zwischen jedem ERP System der Immobilienwirtschaft und der Allthings Plattform automatisiert organisiert.

Read More

Allthings schliesst Finanzierungsrunde über CHF 2.5 Millionen ab

Please find English version below Das deutsch-schweizerische Proptech-Unternehmen Allthings hat heute eine weitere Finanzierungsrunde über 2.5 Millionen Schweizer Franken geschlossen. Neben allen bisherigen Investoren und neuen Mitarbeitern, beteiligen sich rund 15 namhafte Führungskräfte aus allen Segmenten der Immobilienwirtschaft und aus der Technologieszene sowie das Venture Capital Unternehmen Creathor Venture. Zu den neuen Investoren gehören unter anderem Lutz Basse (ehemals Vorstandsvorsitzender der SAGA), Leo Dunstheimer (ehemals Deputy CEO der ECE), Axel König (NAI Apollo), Dr. Beat Schwab (ehemaliger Global Head of Real Estate Investment Management der Credit Suisse) und Prof. Dr. Markus Schmidiger (Head Competence Center Real Estate an der Hochschule Luzern), Andreas Wende (vormals Mitglied des Managements bei Strabag PFS, JLL und Savills) und Christoph Wittkop (Managing Director & Country Head Germany, Barings Real Estate Advisers).

Read More

Allthings stattet nun auch Geschäftsliegenschaften des Credit Suisse Global Real Estate mit digitaler Lösung aus

ENGLISH VERSION BELOW Im März 2017 hat sich das Global Real Estate der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG entschieden, das gesamte Dienstleistungsportfolio aus dem Wohnbereich LIVING SERVICES künftig über die Allthings Plattform abzubilden. Nun werden erstmals vier grosse Geschäftsliegenschaften mit einer eigenen Service-App ausgestattet. Rund 4.000 Mitarbeitende aus Firmen verschiedener Regionen der Schweiz können in Kürze eine Vielzahl digitaler Services über die mobile Applikation beziehen. Während die Nutzer von Immobilien zunehmend digitaler werden, hat es sich das Global Real Estate der Credit Suisse Asset Management Schweiz zum Ziel gesetzt diese Entwicklung im Gebäudebereich proaktiv zu begleiten. Nachdem im Januar 2018 bereits 217 Wohngebäude mit einer eigenen Service-Applikation ausgestattet werden, findet die Allthings Plattform nun auch Einzug in den Geschäftsbereich.

Read More

Martina Güttler von Apleona wird Managing Director für Deutschland bei Allthings

ENGLISH VERSION BELOW Das schnell wachsende PropTech Allthings verstärkt das Managementteam erneut: Martina Güttler übernimmt ab dem 1. März 2018 als Managing Director die Verantwortung für den deutschen Markt. Aktuell ist Martina Güttler noch Geschäftsführerin des Immobiliendienstleisters Apleona GVA GeServ GmbH. Stefan Zanetti, CEO von Allthings: „Mit Martina Güttler ergänzen wir unser Managementteam um eine ausgewiesene Führungskraft mit langjähriger Expertise aus etablierten Immobilienunternehmen und hoher Technologie-Affinität. Innerhalb eines Jahres haben wir unser Führungsteam damit um vier gestandene Mitglieder erweitert, die wie viele Mitarbeiter auch alle Miteigentümer geworden sind. Das entspricht unserer Philosophie, unsere Wachstumspläne mit unternehmerisch handelnden Profis voranzutreiben.” Martina Güttler bringt über 15 Jahre Erfahrung im Auf- und Ausbau des Vertriebs und in der Bereitstellung von Immobiliendienstleistungen mit. Sie leitete in den vergangenen Jahren eine Tochtergesellschaft des Immobiliendienstleisters Apleona als Geschäftsführerin. Davor war sie National Director Management Services bei JLL, einem weltweit führenden Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen und leitete Vertrieb und Marketing bei der SH Facility Management GmbH, einem Unternehmen der Dussmann Gruppe. Außerdem bringt sie sechs Jahre Erfahrung als Architektin mit.

Read More

„Concierge services at any time”: Allthings geht Kooperation mit dem Concierge Service RAS ein

Das PropTech Allthings geht eine weitere Kooperation ein. So arbeitet das Technologieunternehmen zukünftig mit dem Concierge-Dienstleister RAS im deutschen Markt zusammen.

Read More

Gewerbecampus 4.0: Allthings stattet Investa Real Estate mit einer mieterorientierten Service-App aus

ENGLISH VERSION BELOW Investa Real Estate wählt die ‚Business Park Edition‘ von Allthings, um zunächst eine der Campus-Immobilien aus dem Spezialfonds Urban Campus Nr. 1 mit hochwertigen digitalen Services auszustatten. Der Spezialfonds Urban Campus Nr. 1 umfasst aktuell drei Campus-Immobilien: die 54.000 m² große Uferstadt in Fürth, das 27.000 m² große Loftwerk in Nürnberg sowie den 45.000 m² umfassenden Campus Konstanz. Im Fokus des Spezialfonds, den Union Investment gemeinsam mit Investa Capital Management GmbH aufgelegt hat, liegen Campus-Immobilien, die sich als Bürogebäude durch flexible Flächenkonzepte auszeichnen. Neben High-Speed-Internet, einer Konferenz- und Co-Working Facility, einer Pack-Station und einem Event Space, gehört auch die Nähe zu Gastro- und Fitnessangeboten sowie Kinderbetreuung und eine hervorragende Verkehrsanbindung zum Angebot des Konzeptes, deren Zugang und Nutzung durch eine intelligente App, designt von Allthings, erleichtern soll.

Read More

PRIVERA lanciert ihr Online-Mieterportal schweizweit

Die PRIVERA macht ihr Online-Mieterportal für alle ihre Wohnungsmieter in der ganzen Schweiz verfügbar. Mit dem Portal wird der Kontakt zur Bewirtschaftung für PRIVERA-Wohnungsmieter flexibler und unmittelbarer – dank einem Service Center, digitalen Mieterdossiers und einem Newsfeed.

Read More

Neue App für Wohnungsunternehmen: Allthings und der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW kooperieren

Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW, mit über 3000 Mitgliedern und 6 Millionen Wohnungen der größte Branchendachverband Deutschlands, und das deutsch-schweizerische Unternehmen Allthings haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Gemeinsam wird eine eigene GdW-Edition der digitalen Allthings Kommunikations- und Serviceplattform für Wohnimmobilien entwickelt.

Read More

PropTech company Allthings raises CHF 13.7 million in Series A funding round

GERMAN VERSION BELOW Basel, Switzerland/Berlin, Germany, 12 July, 2018 – The German-Swiss PropTech company Allthings closes its Series A with 13.7 Million Swiss Francs led by Earlybird and Idinvest Partners as well as Kingstone Capital Partners. With the participation of existing investors Creathor Ventures and Technologiefonds as well as current advisors, the latest financing will be used for further development of the platform as well as provide a boost to its expansion throughout Europe. Allthings transforms buildings into digital products. The platform grants users of buildings access to digital functions and services that simplify everyday life by connecting people and improving communication among all parties. Property owners benefit from an unprecedented level of transparency in buildings, neighbourhoods and across entire portfolios. Thanks to the open, modular design of the Allthings platform, third-party services can be integrated as needed, much like an app store for buildings.

Read More

Credit Suisse Asset Management stattet 7.000 weitere Wohnungen mit der mieterorientierten Service-Plattform Allthings aus

ENGLISH VERSION BELOW Das Global Real Estate der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG erweitert die Zusammenarbeit mit dem deutsch-schweizerischen Unternehmen Allthings. Ab Herbst 2018 werden insgesamt 11.500 Wohnungen mit dem Dienstleistungspaket “Living Services” und der dazugehörigen Applikation ausgestattet. Von der Wohnungsreinigung, einem Markt- und Leihplatz, einem Service Center mit direktem Draht zur Bewirtschaftung oder einer Pinnwand zum Austausch mit der Nachbarschaft – unter der Marke Living Services bietet das Credit Suisse Asset Management seinen Mieterinnen und Mietern hochwertige Services an, die ganz bequem per App genutzt, gebucht und abgerechnet werden können.

Read More

Bringing light into the real estate ‘black box’: Launch of the Allthings Platform Analytics (APA)

GERMAN VERSION BELOW Until now it was difficult for real estate owners to understand what is happening in their buildings, why vacancies occur and how they can improve their offers for residential and commercial tenants. In order to conquer this ‘black box’, Allthings has launched its new Allthings Platform Analytics (APA) which provide information about the daily events in buildings. Clients of the tenant-focused Allthings platform, that is currently being used by over 100 medium-sized to large real estate companies in Europe, can from now on see what is happening in their properties. Clearly structured dashboards give answers to relevant questions: How many tickets have been submitted via the service center of the tenant app? What’s the average process time of handling tenant concerns by property manager and neighborhood? Are the main issues contract-related or damage claims?

Read More

Concierge zum Quadratmeterpreis, für jede Immobilie: RAS und Allthings bringen neues Angebot auf den Markt

ENGLISH VERSION BELOW Mehr Services für Wohnungsmieter und Mitarbeiter in Firmengebäuden, die Einbindung von lokalen News und die direkte Buchung von regionalen Partnerangeboten: Das alles gibt es ab jetzt in einem Paket und zwar ganz transparent zum Festpreis pro Quadratmeter, deutschlandweit. Das Technologieunternehmen Allthings und der Concierge-Anbieter RAS Maßgeschneiderte Concierge Services und Empfangsdienste machen es für Immobilieneigentümer und -betreiber noch einfacher mehrwertstiftende Services rund ums Leben und Arbeiten in Gebäuden anzubieten. Das deutsch-schweizerische Unternehmen Allthings bringt die Technologie in Form einer mieterorientierten Service-Plattform für Gebäude, der Concierge-Anbieter RAS kümmert sich um die Bespielung der Plattform mit lokalem Content in Form von Partnerangeboten und News aus der Umgebung. Neben dem lokalen Content Management, kann sich der Immobilieneigentümer zwischen zwei Concierge-Angeboten entscheiden: Im Basispaket gibt es Zugriff auf Dienste wie Autopflege, Schuhreparatur, Blumenservice und Textilreinigung. Im Premiumpaket erhalten Mitarbeiter und Wohnungsmieter Zugriff auf ein erweitertes Paket an hochwertigen Angeboten – vom einem Handwerkerservice und Geschenkservice, über Restaurantreservierungen und Kinderbetreuung bis hin zu Massage, Kosmetik und persönlichem Fitnesstrainer – alles lokal verfügbar und direkt buchbar über die App.

Read More

Allthings launcht ‘Allthings Essential’: eine Einstiegslösung für das

ENGLISH VERSION BELOW Basel, 18. Juni 2019 – Das deutsch-schweizerische Unternehmen Allthings präsentiert eine Einstiegslösung für die Mieterverwaltung – eine Kernversion seiner technisch robusten Enterprise Plattform. Allthings Essential deckt die Schlüsselfunktionen ab, die Gebäudeeigentümer und Hausverwalter benötigen, um die wichtigsten betrieblichen Prozesse wie Kommunikation, Dokumentation und ein Ticketing-System zu digitalisieren. Dank der benutzerfreundlichen Oberfläche ist der Einstieg einfach und Effizienzsteigerungen schnell möglich. Gebäudeeigentümer und Hausverwalter sind häufig mit betrieblichen Ineffizienzen konfrontiert, die auf Prozesse mit hohem manuellen Aufwand zurückzuführen sind. Gleichzeitig ändern sich die Mieterbedürfnisse und erfordern einen modernen, digitalen Ansatz im Bereich des Mietermanagements, um auch in Zukunft die Zufriedenheit der Mieter zu gewährleisten und die Leerstandsquote niedrig zu halten. Während die Immobilienbranche durch eine digitale Welle geht, ist es wichtig, nicht den Anschluss und damit Wettbewerbsvorteile zu verpassen. Eine Schlüsselfrage, die sich Immobilienunternehmen derzeit stellen, ist, wie sie mit den ersten Schritten zur Digitalisierung ihrer operativen Prozesse beginnen können. Hier setzt Allthings Essential an.

Read More