Maximaler Mehrwert für Bewirtschafter - Unsere Partner im Fokus. Teil 1: Das Handwerkerportal JAROWA

Nov 6, 2020 12:00:00 PM ALLGEMEIN
https://f.hubspotusercontent20.net/hubfs/6100123/201106_Partner_im_Fokus_JAROWA_2.png

ENGLISH VERSION BELOW

Die Immobilienbranche erfährt einen Wandel zur Digitalisierung. Eigentümer, Hausverwalter, Bewirtschafter und Mieter wünschen und fordern schnellere und einfachere Abläufe der Kommunikation und Dienstleistungen. Mit Allthings hat sich eine Plattform entwickelt, die 100% aller Mieteranliegen über alle relevanten Kommunikationskanäle bündelt. Das modulare System erlaubt eine vollständige Integration von anderen technischen Spezialisten, die sich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse fokussiert haben. So haben sich zwei Marktführer in digitalen Technologien Mitte des Jahres zu einer Kooperation entschieden, welche die Mieteranliegen in den Vordergrund stellen - Allthings und JAROWA - ein Handwerkerportal.

 

 

Wir haben Cyril Kägi, Co-Founder von JAROWA, einige Fragen gestellt und spannende Einsichten bekommen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

1. Cyril, wie würdest Du Dein Unternehmen oder “das was Ihr macht” in zwei Sätzen beschreiben?

JAROWA verbindet alle Akteure eines Schadenfalls oder einer Instandsetzung. Im Kern steht unsere Philosophie, dass alle Parteien einen Nutzen aus der Plattform ziehen sollen und alle Akteure Kunden sind.

 

2. Was sind die drei interessantesten digitalen Dienste, die Du in den letzten sechs Monaten (im Immobilienumfeld) gesehen hast?

Sehr spannend finde ich neue Modelle bezüglich Immobilienvermarktung (Vermietung/Verkauf), da die Kosten bestehender Lösungen für Vermietungen meiner Ansicht nach zu hoch sind. Ebenfalls extrem interessant finde ich die Lösungen, welche zeit- und papierintensive Prozesse digitalisieren, z.B. das digitale Ablesen der Stromzähler oder das digitale zur Verfügung stellen von Nebenkostenabrechnungen. Dort liegt ein beträchtliches Einsparpotential. Zudem finde ich natürlich die Verbindung von Mieterportalen zu Handwerkerportalen interessant, da ich die Herausforderungen von Verwaltungen als Schaltzentrale kenne.

 

3. Was hältst Du für unterschätzt im Rahmen der Digitalisierungsdebatte?

Die Kosten und Energie die Startups investieren, um ein marktfähiges Produkt anbieten zu können, werden massiv unterschätzt. Verzögerungen oder halbherzige Implementierungen können dann sehr schnell an die Substanz gehen. Ich glaube, dass Gründer gut beraten sind, dies transparent zu machen und bei Verhandlungen, wo sie oft in schwächerer Position sind, nicht zu nachgiebig zu sein. Nur wenn eine Partnerschaft auf Augenhöhe etabliert werden kann, wird das Produkt nachhaltig für beide Seiten werden.  

 

4. Bei welcher Firma - Allthings und Deine eigene ausgeschlossen ;-) - würdest Du gerne mal eine Woche als Insider mitlaufen?

Ich würde gerne mal bei einer Immobilienbewirtschaftung den täglichen Job eines Sachbearbeiters miterleben. Wir haben zwar schon viele Workshops gemacht und ein gutes Grundverständnis, aber der Teufel liegt bekanntlich im Detail, und diese würde ich gerne verstehen und Lösungen zu Problemen etablieren. Ich glaube, dass die Sachbearbeiter sehr viele Stakeholder zufriedenstellen müssen und dieser Spagat nicht immer einfach ist. Dort anzusetzen finde ich spannend.

 

Danke JAROWA! An dieser Stelle möchten wir uns bei Dir, Cyril, für die tolle Zusammenarbeit, Deinen Input und Eure Unterstützung bedanken. 



Über JAROWA: 

JAROWA ist der Standard für die digitale Zusammenarbeit von Versicherungen mit ihren Dienstleistern im Schadenfall. Versicherungen und Verwaltungen können dank der JAROWA Lösung effizient und professionell mit Dienstleistern ihres Vertrauens arbeiten. JAROWA bietet zudem ein Ökosystem aus hochwertigen, bereits digital arbeitenden Dienstleistern wie Handwerker, Rechtsanwälte, Ärzte, Dolmetscher und Weitere. Durch die Integration mit Allthings entstand eine Lösung, mit welcher Verwaltungen 100% ihrer Anfragen über einen Prozess abwickeln können, unabhängig davon ob ihr Dienstleister bereits digital arbeitet oder nicht.

 

The real estate industry is experiencing a shift towards digitalization. Owners, property managers and tenants want and demand faster and simpler processes for communication and services. With Allthings, a platform has developed that bundles 100% of all tenant concerns across all relevant communication channels. The modular system allows full integration of other technical specialists who have focused on different needs. For example, two market leaders in digital technologies decided in the middle of the year to enter into a cooperation that focuses on tenant concerns - Allthings and JAROWA - a craftsmen's portal.

 


We asked Cyril Kägi, co-founder of JAROWA, some questions and got some exciting insights, which we want to share with you.

1. Cyril, how would you describe your company or "what you do" in two sentences?

JAROWA connects all actors of a claim or repair. At its core is our philosophy that all parties should benefit from the platform and all actors are customers.

2. What are the three most interesting digital services you have seen in the last six months (in the real estate environment)?

I find new models regarding real estate marketing (rental/sale) very exciting, because I think the costs of existing solutions for rentals are too high. I also find the solutions that digitalize time- and paper-intensive processes extremely interesting, e.g. the digital reading of electricity meters or the digital provision of utility bills. There is a considerable savings potential there. In addition, I find the connection of tenant portals to tradesman portals interesting, of course, because I know the challenges of administrations as control centers.

3. What do you consider underestimated in the context of the digitalization debate?

The costs and energy that start-ups invest to offer a marketable product are massively underestimated. Delays or half-hearted implementations can then get to the heart of the matter very quickly. I believe that founders are well advised to make this transparent and not to be too lenient in negotiations, where they are often in a weaker position. Only if a partnership can be established at eye level will the product be sustainable for both sides.

 

4. At which company - Allthings and your own excluded ;-) - would you like to run with for a week as an insider?

I would like to experience the daily job of a clerk at a real estate management company. We've done many workshops and have a good basic understanding, but the devil is in the details, and I would like to understand them and establish solutions to problems. I believe that the clerks have to satisfy a lot of stakeholders and that this balancing act is not always easy.



Thank you JAROWA! At this point we would like to thank you, Cyril, for the great cooperation, your input and your support.


About JAROWA:
JAROWA is the standard for the digital cooperation of insurance companies with their service providers in the event of a claim. Thanks to the JAROWA solution, insurance companies and administrations can work efficiently and professionally with service providers they trust. JAROWA also offers an ecosystem of high-quality, already digitally working service providers such as craftsmen, lawyers, doctors, interpreters and others. Through the integration with Allthings, a solution was created with which administrations can handle 100% of their requests through one process, regardless of whether their service provider already works digitally or not.